Schlagwort-Archive: Elternliebe

Storch

Lebensraum

Störche sind in vielen Teilen Afrikas, Asiens und Europas beheimatet, aber auch in Australien und Südamerika verbreitet. In Nordamerika hingegen bewohnen sie ausschließlich den äußeren Süden. Interessant ist, dass nur die wenigsten Arten in den gemäßigten Zonen leben (genaugenommen sind es nur drei) und die meisten Arten in den Tropen zu Hause sind.

Krafttier StorchMythologie

Wegen seines schwarz-weißen Federkleides gilt der Storch als Symbol für die Verbindung der Gegensätze von Männlichkeit und Weiblichkeit, Gut und Böse und Licht und Dunkelheit. Im Volksglauben heißt es, dass das Haus bald brennen würde, wenn sich der Storch nicht wieder in sein Nest niederließe. Man glaubte aber auch, dass es einen nassen Sommer geben würde, wenn der Storch im Frühjahr mit einem auffallend schmutzigen Fellkleid zurückkehre.

Da er sich hauptsächlich von Kriechtieren und anderen auf dem Boden lebenden Tieren ernährt, entstand im Mittelalter der Glaube, dass seine Beute verlorene oder verstorbene Seelen repräsentiere, welche er aufnimmt und weiterträgt. Seitdem nennt man ihn auch “Seelenträger” und weiß seine Kraft in schamanischer Praxis bei Seelenrückholungen besonders zu schätzen.

Storch – Medizin

Wenn der Storch in Ihr Leben fliegt, kündigt er Zuwachs und Glück an. Das kann Nachwuchs sein oder eine neue Liebe. Aber es kann auch heißen, dass eine neue Freundschaft oder eine neue Geldquelle auf Sie wartet. Vielleicht denken Sie aber auch darüber nach, sich ein Haustier anzuschaffen. Jetzt wäre der optimale Zeitpunkt für die Erfüllung eines Wunsches, der Storch als Krafttier hilft Ihnen dabei.

Das Krafttier Storch weist aber auch auf Themen wie Treue, Elternliebe, Segen und Fruchtbarkeit hin. Störche sind monogam, das heißt sie bleiben ihrem einmal gewählten Partner ein Leben lang treu. So kann dies auch ein Zeichen dafür sein, dass Sie auf der Suche nach dieser einen ganz bestimmten Person sind, die diese Eigenschaft mit Ihnen teilt oder aber aber, dass Sie Ihr Herz nicht verschließen sollte, auch wenn Sie einen geliebten Herzensmenschen oder Seelenmenschen verloren haben und glauben nie wieder Jemanden so lieben zu können oder wollen. Jemandem treu zu sein heißt nicht, sich nach dieser Beziehung nicht wieder verlieben zu dürfen, sondern es heißt jeden Moment mit dieser einen “richtigen” Person zu genießen und eins mit ihr zu werden so gut es geht. Dies Art von Liebe ist besonders und anders, denn sie geht tief und über weit das hinaus, was die meisten über Liebe denken. Doch vergessen Sie nie, derjenige Herzensmensch oder Seelenpartner hätte nicht gewollt, dass sie ein Leben lang einsam und traurig bleiben nur weil sie meinen das Glück nie wieder zu finden oder nie wieder glücklich sein zu dürfen.

Das Leben ist ein ewiger Kreislauf von Werden und Vergehen – so wie auch die dreifaltige Göttin sich vom jungen Mädchen zur reifen Frau und dann zur Greisin entwickelt um dann zu sterben und wieder neu geboren zu werden. Der Storch ist auch ein schönes Beispiel dafür und trägt zur Erinnerung an die Verbindung zur dreifaltigen Göttin auch ihre Farben (schwarz, weiß und rot).

Das Krafttier Storch kommt nun zu Ihnen, um Ihnen neue Glück zu schenken und Fruchtbarkeit bei allen Wünsche und Vorhaben. Störche kümmern sich sehr aufopferungs- und liebevoll um ihre Kinder, daher kann dies auch sein Sinnbild dafür sein, wie sehr Sie aktuell in Ihrer “Elternrolle” aufgehen – egal ob Sie Kinder, Haustiere oder einfach nur “Projekte” haben, die für Sie wie Ihre “Babys” sind und Ihnen sehr am Herzen liegen.

Andererseits warnt der Storch auch vor Überheblichkeit oder Unfruchtbarkeit in Folge einer seelischen Verletzung oder zu viel Druck bzw. Stress. Wollen Sie die Dinge nicht zu sehr, denn dadurch können sich diese ins Negative kehren.  Freuen Sie auf eine Zeitenwende, positive Neuigkeiten und lassen Sie alles was schwer ist einfach los – nur wer loslässt, hat am Ende beide Hände frei.

Traumdeutung

Wenn Ihnen der Storch im Traum erscheint verkündet er neue Ideen und Gefühle, für die Sie sich öffnen sollten. Des Weiteren symbolisiert er seelische Ausgeglichenheit und Zufriedenheit.

Sonstiges

Der Storch wird der Rune Othala zugeordnet, welche für Verwurzelung und familiären Zusammenhalt steht. Sie hilft, das eigene spirituelle Erbe aufzuspüren und zu leben, schützt gleichzeitig aber auch die Privatsphäre und den Grundbesitz. Mit dem Storch als Krafttier löst sie Familienprobleme und fördert den Kontakt zu den Ahnen.

© Wiebke Haarkemper | 3. Juli, 2011, 15:00 Uhr