Schlagwort-Archive: Verspieltheit

Delfin

Lebensraum

Delfine sind im Wasser lebende Säugetiere, die – entgegen der weitläufigen Meinung – mit den Walen und nicht mit den Fischen verwandt sind. Beheimatet sind die Delfine in fast allen Weltmeeren, wobei das konkrete Verbreitungsgebiet je nach Delfinart variiert. Der bekanntest Delfin ist der Große Tümmler, der nicht nur im Mittelmeer und im schwarzen Meer, sondern auch in tropischen Meeren vorkommt. So findet man Delfine nicht nur im Antlantik und Pazifik, sondern auch im Indischen Ozean. Das heißt der Lebensraum der Delfine erstreckt sich von Nordamerika über Südamerika und Afrika bis nach Europa, Asien und Australien

Mythologie

In vielen Teilen Europas und Afrikas wie Griechenland und Ägypten wurde der Delfin mit Sanftmut, Liebe und Weiblichkeit assoziiert, weshalb man ihn der griechischen Liebesgöttin Aphrodite und der äyptischen Liebesgöttin Isis zuschrieb. Er soll angeblich den Schoß der Frau verkörpern. Die Bezeichnung „Engel des Meeres“ etablierte sich mit der Zeit, nachdem die Delfine vielen Menschen auf unterschiedlichste Weise auf hoher See das Leben retteten. Laut griechischer Mytholigie sollen Delfine die Seelen der Toten nach Elysion, der „Insel der Seligen“ geleiten. Nach Elysion kamen häufig nur Helden oder Menschen, die von den Göttern geliebt wurden un denen sie Untersterblichkeit schenken wollten. Elysion stellt ein Paradies wie den biblischen Garten Eden da, wo es an Nichts mangelt und Jeder mit ewigem Leben gesegnet ist. Auch im Mittelalter wurde der Delfin besonders verehrt, was man daran erkennt, dass er häufig als Wappentier verwendet wurde.

Delfin – Medizin

Schwimmt der Delfin als Krafttier in Ihr Leben, gilt es Freude, Leichtigkeit und Verspieltheit neu zu entdecken. So wie auch der Delfin ein feinfühliges Wesen ist, sollen auch Sie sich Ihrer Sensibilität bewusst werden und sie nicht länger als unwichtige oder störende Gefühlsduselei abtun. Lernen Sie damit umzugehen und sie richtig einzusetzen, dann können Sie Ihr Leben wahrleich bereichern und leichter an die gesteckten Ziele kommen. Das Krafttier Delfin kann nicht nur Stimmungen, sondern auch Gedanken telepathisch wahrnehmen, was darauf hinweist, dass Ihnen für Ihre aktuelle lebensphase eine ähnliche Fähigkeit zu Teil wird. Vielleicht haben Sie derzeit das Gefühl, immer zu wissen, wie es anderen geht und was sie wirklich denken oder vielleicht wissen Sie sogar schon vorher, was Andere sagen wollen und nehmen anderen die Worte aus dem Mund. Geben Sie anderen auch die Möglichkeit, ihre Gedanken und Gefühle selbst auszudrücken und darüber zu sprechen  – auch wenn Sie schon wissen, um was es geht. Nutzen Sie diese Fähigkeit vielmehr um Ihr Einfühlungsvermögen zu stärken und die passenden Schritte vorzubereiten, dann fühlen sich Andere in Ihrer Nähe nicht nur wohl, sondern auch sicher.

Der Delfin als Krafttier bringt Ihnen aber auch die Medizin der Farben, der Töne und der richtigen Kommunikation. Kommt also der Delfin als Krafttier in Ihr Leben, dann sehnt sich auch Ihre Seele nach Ausdruck und Verwirklichung. Finden Sie heraus, was Ihnen liegt und werden sie kreativ – z.B. durch Zeichnen, Musizieren, Werken, Singen oder Schreiben. Finden Sie Ihre persönliche Seelenmedizin, damit Sie daraus immer neue kraft schöpfen können. Kommt also der Delfin als Krafttier in Ihr Leben, führt er Sie zurück zur göttlichen Quelle, in der Sie Halt, Zuflucht und neue Hoffnung finden. Darüber hinaus spendet das Krafttier Delfin Trost und öffnet Ihr Herz für die Liebe. Seien Sie fröhlich, keck und hilfsbereit wie ein Delfin, der voller Übermut und Lebensfreude durch die Meere springt und schwimmt, dann wird Ihnen die Krafttiermedizin des Delfins wie von selbst zu Teil. Schwimmen Sie mit dem Delfin durch den Ozean des Lebens und springen Sie mit ihm bei aufkommenden Hindernissen wie über Wellen und lernen Sie so die Wellen des Lebens zu reiten!

Traumdeutung

Taucht, sptringt oder schwimmt eine Delfin durch Ihre Träume kündigt er Glück, Heilung und Segen an. Sie stehen jetzt unter einem besonderen Schutz der Geistigen Welt und werden in universelles Wissen eingeweiht, das für Ihre spirituelle Entwicklung wichtig ist.

© Wiebke Haarkemper | 11. Mai, 2013, 10:00 Uhr

Schmetterling

Lebensraum

Der Schmetterling ist ein Insekt, das aus der Verpuppung einer Raupe entsteht und in nahezu allen gemäßigten und tropischen Klimazonen der Welt vorkommt, weshalb der Schmetterling auch auf der Arktis und Antarktis fehlt. Die bekanntesten, bei uns heimischen Arten sind das Tagpfauenauge und der Zitronenfalter.

Krafttier SchmetterlingMythologie

In vielen Kulturen sieht man im Schmetterling die auferstandenen Seelen der Toten, weshalb der Schmetterling vielerorts als Symbol der Wiedergeburt und Unsterblichkeit gilt. Bei den Indianern verkörpert der Schmetterling den Geist eines Verstorbenen, der jeden, von dem er gesehen wird, daran erinnern soll, dass das Tod nicht das Ende, sondern der Anfang eines neuen Lebens ist. Er soll die Angst vor dem Tod nehmen und den Übergang leichter machen. Es heißt in diversen Volksglauben und Mythen deshalb auch, dass die Verstorbenen in der Form eines Schmetterlings teilweise noch über die Lebenden wachen und hin und wieder bei Ihnen vorbeischauen und nach dem Rechten sehen sollen. Wann immer man also einen Schmetterling sieht, darf man sich daran erinnern, dass sie Botschafter der jenseitigen Welt sind, die uns unsere Sorgen & unseren Kummer nehmen wollen.

Schmetterling – Medizin

Flattert der Schmetterling zu Ihnen ins Leben, dann möchte er Ihnen Leichtigkeit, Freude und Verspieltheit schenken. Sie haben sich viel zu lange den schweren Dingen gewidmet, die Sie nach unten gezogen oder auf der Erde festgehalten haben, anstatt Sie zu beflügeln und an andere Orte oder zu anderen Menschen zu bringen. Das Krafttier Schmetterling kommt deshalb jetzt zu Ihnen, um Ihnen die Leichtigkeit des Seins zu vermitteln und Ihnen dabei zu helfen, unnötigen Ballast abzuwerfen, damit Sie wieder leicht genug sind, um abzuheben, Ihre Flügel auszubreiten und Ihre Freiheit zu genießen. So wie sich auch die Raupe verpuppt und als Schmetterling auf die Welt zurückkehrt, so sollen auch Sie sich verpuppen, einen Schlusstrich ziehen und ein neues, unbeschwertes Leben anfangen. Der Schmetterling als Krafttier macht Sie aber auch auf die Kleinigkeiten des Lebens und auf das Geheimnis der Einfachheit aufmerksam, die beide große Macht und Freude in sich bergen. Erkennen Sie mit Hilfe des Schmetterlings als Krafttier, wie facettenreich das Leben ist und in wie vielen Farben es glänzt, schimmert und schillert. Es gibt mehr, als das Auge sieht und das Krafttier Schmetterling hilft Ihnen dabei, das sehen zu können, was Ihren Augen bisher verborgen blieb. Haben Sie erst einmal den Reinigungs- und Erneuerungsprozess des Schmetterlings durchlaufen, fühlen Sie sich wie neu geboren, haben ein anderes Lebensgefühl und können mit mehr Zuversicht und Hoffnung zu neuen Taten schreiten. Folgen Sie dem Schmetterling, wenn Sie wollen, dass Ihre Seele erwacht, Sie nicht länger auf der Stelle verharren, neue Welten erkunden und neue Wesen kennen lernen wollen!

 

Traumdeutung

Fliegt ein Schmetterling durch ihre Träume, dann möchte er Ihnen den Abschied erleichtern und Ihnen sagen, dass es Zeit ist, die alten Ufer zu verlassen und zu Neuen aufzubrechen. Er symbolisiert aber auch die Sehnsucht den Träumenden nach Freude, Unbeschwertheit und Leichtigkeit, was meist auf kürzlich erlebte schwierige Lebensphasen zurückzuführen ist.

Sonstiges

Im Medizinrad und Indianischen Horoskop gibt es den Schmetterlingsclan, dem die Tierkreiszeichen Otter, Hirsch und Rabe zugeordnet sind. [Weiterlesen…]

© Wiebke Haarkemper | 21. April, 2013, 13:00 Uhr

Meise

Lebensraum

Die Meise ist eine Singvogelart, die hauptsächlich in Europa auf der Nordhalbkugel, aber auch in Teilen Asiens beheimatet ist. Als Lebensraum bevorzugt sie meist einzelne Baumgruppen in der Nähe von menschlichen Siedlungen. Darüber hinaus ist die Meisee ein Standvogel und deshalb auch im Winter anzutreffen. In Deutschland und auch als Krafttier finden sich wohl am Häufigsten die Kohlmeise und Blaumeise an.

Krafttier Meise

Mythologie

In der keltischen Mythologie stand die Meise eng mit den Barden und der Kunst in Verbindung. So soll die Meise Dichtern geholfen haben, indem sie entweder für die Dichter die richtigen Worte fand und zuflüsterte oder den Dichtern interessante Geschichten und Neuigkeiten zutrug. Die Dichter wiederum sollen dann diese Geschichten und Neuigkeiten umformuliert und in ihren Gedichten geschickt verarbeitet haben.

Meisen – Medizin

Wenn dieser putzige Piepmatz in Ihr Leben fliegt, dann will er Sie zu mehr Verspieltheit aufrufen und mehr Humor und Fröhlichkeit in Ihr Leben bringen. Wenn Sie zur Zeit in einem Stimmungstief stecken oder häufig schlecht gelaunt, verdriesslich oder emotional verkrampft sind, dann hüpft die Meise als Krafttier in Ihr Leben, um sie emotional aufzulockern. Mit Hilfe der Meise erlangen Sie neue Lebensfreude und kommen aus Ihrem Phlegmatismus heraus. Das Krafttier Meise weckt die nahezu unstillbare Neugierde in Ihnen, damit Sie wieder in Bewegung kommen, beweglich bleiben und nicht das Interesse am Weltgeschehen verlieren. So wie auch die Meise sehr lebhaft und verspielt ist, so will auch die Meise als Krafttier das innere Kind in Ihnen wecken und sie zu mehr körperlicher und geistiger Bewegung animieren. Sicher gibt es Einiges, das sie gerne tun würden, es aber immer wieder aus irgendwelchen Gründen aufschieben – entweder weil Sie zu müde sind, gerade keine Lust haben oder sich Gedanken darüber machen, was ihre Freunde und Nachbarn davon halten würden. Das Krafttier Meise rät Ihnen nicht länger zu warten und nicht länger zu nachzudenken, sondern einfach zu machen. Es ist Ihr Leben, nicht das der Anderen. Lassen Sie Ihr inneres Kind frei, lassen Sie es spielen, toben und sammeln, solange Sie dabei Freude haben und keinem anderen schaden. Brechen Sie aus dem Käfig des Alltags und der Routine aus und fangen Sie an zu leben, damit auch das Glück wieder gerne an Ihrer Seite weilt!

Traumdeutung

Hören Sie in Ihren Träumen eine Meise singen oder sehen Sie sie auf einem Ast sitzen, verheißt sie bevorstehendes Glück und anstehenden Erfolg. Darüber hinaus bedeutet das Auftauen einer Meise im Traum, dass sich der Träumende emotional öffnet, glücklich und zufrieden mit seiner aktuellen Situation ist.

Sonstiges

Nichts bekannt.

© Wiebke Haarkemper | 8. Februar, 2013, 12:00 Uhr

Hund

Lebensraum

Die Hunde, wie wir sie heute kennen, sind keine wild lebenden Tiere mehr wie ihre Verwandten die Füchse, Kojoten und Wölfe – obwohl der Hund vom Wolf abstammt. Die Forscher gehen davon aus, dass der Mensch den Wolf irgendwann gezähmt hat, indem er seine Welpen mit der Hand aufzog. Später sollen sich dann die gezähmten Wölfe mit Hilfe von teilweise zufälligen Kreuzungen und teilweise durch gezielte Züchtungen zum uns bekannten domestizierten Hund entwickelt haben. Vielleicht haben sich jedoch auch ein paar Wölfe den Menschen aus Freundschaft angeschlossen – wer weiß. Fakt ist, das schon seit jeher eine enge Beziehung zwischen Wolf, Hund und Mensch besteht. Mittlerweile gehören der Hund und die Katze sogar zu den beliebtesten Haustieren der Deutschen. Durch die Domestizierung gibt es den Hund mittlerweile auf allen Kontinenten, ursprünglich jedoch sollen sie jedoch in Australien, Neuseeland, Neuguinea, Madagaskar und der Antarktis gefehlt haben. Durch menschliche Hilfe gibt es heute jedoch auch in diesen Regionen Hunde – manche davon sind sogar wieder verwildert, wie z.B. der austral. Dingo.

Krafttier Hund

Mythologie

In vielen Kulturen ist der Hund ein Begleiter von Göttern und bewacht Zugänge und Tore, die in die Anderswelt führen. Ein dreiköpfiger Hund namens Cerberus bewacht das Tor zu unteren Welt und achtet darauf, dass weder die Lebenden, noch die Toten dieses Tor durchschreiten. Seine Augabe ist es, keine Toten ins Reich der Lebenden und keine Lebenden ins Reich der Toten zu lassen.

Hunde – Medizin

Wenn der Hund in Ihr Leben tappst, dann haben Sie in ihm einen treuen und aufrichtigen Begleiter und Lehrer gefunden. Wann immer Sie sich hilflos und allein fühlen, steht Ihnen der Hund als Krafttier mir Rat und Tat, aber auch mit emotionaler Nähe zur Seite. Das Krafttier Hund zeigt Ihnen, wie Sie Ihren Spürsinn erwecken, richtig nutzen und damit auch interessanten und möglicherweise sogar bisher unbekannten Dingen auf die Spur kommen können. Die Medizin des Hundes als Krafttier liegt in seiner Loyalaität, Treue, bedingunslosen Liebe und Verspieltheit begründet. Mit seiner Hilfe meistern Sie nicht nur schwierige und einsame Lebenssituationen, sondern lernen auch, wie Sie selbst Anderen in solchen Situationen beistehen können. Denn sehr oft (be)wirkt menschliche Nähe mehr, als jeder noch so gut gemeinte Ratschlag. Mit dem Hund als Krafttier lernen Sie schwierige Zeiten zu durchleben ohne Ihre Lebensfreude zu verlieren.

Das Krafttier Hund wird Ihnen ein treuer Wegbegleiter sein, wenn Sie ihm mit Respekt, Toleranz und Liebe begegnen. Der Hund als Krafttier lehrt Sie jedoch auch Ausdauer, Pflichtbewusstsein und Demut. Mit seiner Hilfe lernen Sie, wie Sie meher Freude, Spaß und Leichtigkeit in Ihr Leben bringen können, wodurch wiederum die Ihnen gestellten Aufgaben leichter von der Hand gehen. Haben Sie sich ersteinmal die Tiermedizin des Hundes verinnerlicht, werden auch Sie in der Lage sein, sich einmal unterzuordnen und Fehler einzugestehen, ohne sich gleich beschnitten zu fühlen. Das Krafttier Hund sagt Ihnen: Niemand will Sie verbiegen, sondern nur Ihrer Persönlichkeit den letzen Schliff geben. Der Hund als Krafttier zeigt Ihnen also, wie Sie selbst ein guter Freund in der Not sein können und anderen ihre Fehler verzeihen. Mit dem Krafttier Hund an Ihrer Seite, werden Sie jede noch so schwierige Lebenssituation meistern ohne zu verzweifeln!

Traumdeutung

Der Hund im Traum macht auf Aspekte wie bedingungslose Liebe, Gehorsam und Treue aufmerksam. Ein friedlicher, freundlicher und verspielter Hund im Traumgeschehen weist darauf hin, dass man von guten Freunden umgeben ist und der Partner trotz der vielen Widersprüche dennoch treu ist.

Sonstiges

Nichts bekannt.

© Wiebke Haarkemper | 31. Januar, 2013, 14:00 Uhr