Schlagwort-Archive: Toleranz

Hund

Lebensraum

Die Hunde, wie wir sie heute kennen, sind keine wild lebenden Tiere mehr wie ihre Verwandten die Füchse, Kojoten und Wölfe – obwohl der Hund vom Wolf abstammt. Die Forscher gehen davon aus, dass der Mensch den Wolf irgendwann gezähmt hat, indem er seine Welpen mit der Hand aufzog. Später sollen sich dann die gezähmten Wölfe mit Hilfe von teilweise zufälligen Kreuzungen und teilweise durch gezielte Züchtungen zum uns bekannten domestizierten Hund entwickelt haben. Vielleicht haben sich jedoch auch ein paar Wölfe den Menschen aus Freundschaft angeschlossen – wer weiß. Fakt ist, das schon seit jeher eine enge Beziehung zwischen Wolf, Hund und Mensch besteht. Mittlerweile gehören der Hund und die Katze sogar zu den beliebtesten Haustieren der Deutschen. Durch die Domestizierung gibt es den Hund mittlerweile auf allen Kontinenten, ursprünglich jedoch sollen sie jedoch in Australien, Neuseeland, Neuguinea, Madagaskar und der Antarktis gefehlt haben. Durch menschliche Hilfe gibt es heute jedoch auch in diesen Regionen Hunde – manche davon sind sogar wieder verwildert, wie z.B. der austral. Dingo.

Krafttier Hund

Mythologie

In vielen Kulturen ist der Hund ein Begleiter von Göttern und bewacht Zugänge und Tore, die in die Anderswelt führen. Ein dreiköpfiger Hund namens Cerberus bewacht das Tor zu unteren Welt und achtet darauf, dass weder die Lebenden, noch die Toten dieses Tor durchschreiten. Seine Augabe ist es, keine Toten ins Reich der Lebenden und keine Lebenden ins Reich der Toten zu lassen.

Hunde – Medizin

Wenn der Hund in Ihr Leben tappst, dann haben Sie in ihm einen treuen und aufrichtigen Begleiter und Lehrer gefunden. Wann immer Sie sich hilflos und allein fühlen, steht Ihnen der Hund als Krafttier mir Rat und Tat, aber auch mit emotionaler Nähe zur Seite. Das Krafttier Hund zeigt Ihnen, wie Sie Ihren Spürsinn erwecken, richtig nutzen und damit auch interessanten und möglicherweise sogar bisher unbekannten Dingen auf die Spur kommen können. Die Medizin des Hundes als Krafttier liegt in seiner Loyalaität, Treue, bedingunslosen Liebe und Verspieltheit begründet. Mit seiner Hilfe meistern Sie nicht nur schwierige und einsame Lebenssituationen, sondern lernen auch, wie Sie selbst Anderen in solchen Situationen beistehen können. Denn sehr oft (be)wirkt menschliche Nähe mehr, als jeder noch so gut gemeinte Ratschlag. Mit dem Hund als Krafttier lernen Sie schwierige Zeiten zu durchleben ohne Ihre Lebensfreude zu verlieren.

Das Krafttier Hund wird Ihnen ein treuer Wegbegleiter sein, wenn Sie ihm mit Respekt, Toleranz und Liebe begegnen. Der Hund als Krafttier lehrt Sie jedoch auch Ausdauer, Pflichtbewusstsein und Demut. Mit seiner Hilfe lernen Sie, wie Sie meher Freude, Spaß und Leichtigkeit in Ihr Leben bringen können, wodurch wiederum die Ihnen gestellten Aufgaben leichter von der Hand gehen. Haben Sie sich ersteinmal die Tiermedizin des Hundes verinnerlicht, werden auch Sie in der Lage sein, sich einmal unterzuordnen und Fehler einzugestehen, ohne sich gleich beschnitten zu fühlen. Das Krafttier Hund sagt Ihnen: Niemand will Sie verbiegen, sondern nur Ihrer Persönlichkeit den letzen Schliff geben. Der Hund als Krafttier zeigt Ihnen also, wie Sie selbst ein guter Freund in der Not sein können und anderen ihre Fehler verzeihen. Mit dem Krafttier Hund an Ihrer Seite, werden Sie jede noch so schwierige Lebenssituation meistern ohne zu verzweifeln!

Traumdeutung

Der Hund im Traum macht auf Aspekte wie bedingungslose Liebe, Gehorsam und Treue aufmerksam. Ein friedlicher, freundlicher und verspielter Hund im Traumgeschehen weist darauf hin, dass man von guten Freunden umgeben ist und der Partner trotz der vielen Widersprüche dennoch treu ist.

Sonstiges

Nichts bekannt.

© Wiebke Haarkemper | 31. Januar, 2013, 14:00 Uhr

Tiger

Lebensraum

Der Tiger ist nicht nur eine wilde Großkatze, sondern auch die größte lebende Katzenart überhaupt. Der Tiger ist ausschließlich in Asien beheimatet und äußerst anpassungsfähig (was die klimatischen Bedingungen betrifft). Zum Leben bevorzugt er tropisches bis kaltgemäßigtes Klima und große Wald- und Sumpfgebiete (manchmal auch Savannen), in denen er sich ein ausreichend großes Jagdrevier anlegen kann und genug Huftiere vorfindet, die seine Beute darstellen.

Mythologie

In vielen asiatischen Kulturen nimmt der Tiger eine zentrale Rolle ein und gilt in Asien – ähnlich wie der Bär in Europa, der Eisbär in der Arktis und der Löwe in Afrika – als „König der Tiere“. Im Buddhismus sieht man im Tiger einen weisen Führer, der sich im „Dschungel des Lebens“ auskennt und einen Weg durch das Dickicht und aus dem dunklen Dschungel heraus kennt. Er gilt deshalb auch als Lichtbringer und ähnlich wie der Fuchs in Europa als Helfer in der Not, wenn man sich verlaufen hat. Nichtsdestotrotz verehrt man den Tiger vielerorts auch wegen seiner imposanten Erscheinung und seiner respekteinflößenden Ausstrahlung. Er wird daher auch mit Kraft, Macht, Wachsamkeit, aber auch mit Wut und Zorn assoziiert. In China gibt es beispielweise sogar einen nach dem Tiger benannten Kampfstil, den sog. „Hu Quan“. Darüber hinaus soll der Tiger ein Wächter sein und die Toten auf ihrer Reise ins Jenseits schützen. Eine ähnliche mythologische Bedeutung kommt dem Tiger auch im Hinduismus zu, wo die Sieges- und Schutzgöttin Durga auf einem Tiger reitet, Seelen beschützt und das Leben verteidigt, wo es nötig ist. Man kann also durchaus sagen, dass der Tiger in Asien ein ähnlich bedeutsames Schamanentier ist, wie der Adler in Nordamerika, der Bär in Europa, der Löwe in Afrika und der Eisbär in Grönland.

Tiger – Medizin

Wenn der Tiger als Krafttier an Ihrer Seite auftaucht, dann kommt er zu Ihnen, um sie zu beschützen und zu führen. Er zeigt Ihnen, wie Sie Ihr Revier abstecken und es im Notfall auch verteidigen. Darüber hinaus fordert Sie das Krafttier Tiger auf, Ihrem Kampfgeist eine Richtung und ein Ziel zu geben, damit Sie Ihre Wut, Ihren Hass, Zorn und Agressionen transformieren, zielgerichtet einsetzen und so davon profitieren können – ohne andere Menschen in Ihrem Umfeld wirklich zu verletzen. Manchmal reicht ein einziger Blick aus, um andere zu warnen, ein anderes Mal reicht Ihre Präsenz oder ein einziger kleiner Druck auf die richtige Stelle. Die Bedeutung des Krafttieres Tiger liegt also vielmehr darin, seine Aggressionen umzuleiten und der Rebellion einen Sinn zu geben.

Das Krafttier Tiger weiß, wie wichtig Ihnen Ihre Freiheit und Unabhängigkeit ist, doch er weiß auch, dass einfache Rebellion ohne Sinn und Zweck zu nichts führt. Wecken Sie Ihren Kampfgeist, aber lernen Sie das Kämpfen! Wenn Sie kämpfen, dann kämpfen Sie für etwas Gutes und Sinnvolles. Kämpfen Sie vor allem nur dann, wenn Sie auch wirklich kämpfen müssen und antworten Sie nur, wenn Sie gefragt werden – dann haben Ihre Worte mehr Kraft und die Antworten mehr Bedeutung. Machen Sie es dem Krafttier Tiger nach und werden Sie zu einem friedvollen Kämpfer, der eigentlich das Kämpfen verabscheut und den Frieden genießt, aber sich zu verteidigen oder anzugreifen weiß, wenn es darauf ankommt. Denn der Tiger hat auch eine sanfte, zärtliche Seite. Lassen Sie die schärfste Waffe Ihren Verstand und Ihre Stärke Ihr Herz sein, dann werden Sie fast jeden Kampf gewinnen, ohne sich selbst zu verletzen. So bedeutet das Krafttier Tiger also nicht nur Durchsetzungsvermögen, sondern auch Zivilcourage und vor allem Mut. Sofern Sie darauf achten, nicht aus Lust an der Freude aufmüpfig zu werden und nicht die Kontrolle über Ihre Aggressionen zu verlieren und rücksichtslos zu werden, können Sie eigentlich nur Positives aus der Tiger-Medizin schöpfen.

Traumdeutung

Schreitet ein Tiger durch Ihre Träume, so weist er meist auf unkontrollierte Kräfte und Triebe hin, die sich in Ihrem Leben möglicherweise schon durch Gereiztheit, Aggression und Streitsucht äußern. Wenn ein Tiger im Jagd auf Sie macht, dann warnt er vor rachsüchtigen Menschen, die ihnen großen Schaden zufügen und sie mit allen Mitteln angreifen wollen. Können Sie im Traum hingegen den Angriff eines Tigers abwehren, so verheißt das Erfolg und Sieg in bisher beschwerlichen Angelegenheiten. Ein freundlicher Tiger im Traum bedeutet, dass Ihnen ein positiver Wandel bevorsteht und der Tiger Sie durch den „Dschungel des Lebens“ sicher zurück auf Ihren Weg führen wird.

Sonstiges

Nichts bekannt.

© Wiebke Haarkemper | 14. November, 2012, 13:00 Uhr