Schlagwort-Archive: Geheimnisse

Glühwürmchen

Lebensraum

Glühwürmchen sind kleine Insekten aus der Familie der Leuchtkäfer. Mit Ausnahme der Arktis und Antarktis sind Glühwürmchen nahzu weltweit anzutreffen, wo sie Wiesen, Wälder und Lichtungen vorfinden. Außerhalb von Europa und Nordamerika findet man Glühwürmchen durchaus auch in tropischen Wäldern von Südamerika, Afrika und Asien. Glühwürmchen sind sehr scheu und keine Kulturfolger, weshalb man sie selten  bis gar nicht in Gärten und Parkanlagen, sondern vielmehr in der freien und unberührten Natur vorfindet. Wie andere Käfer, so ernähren sich auch Glühwürmchen/Leuchtkäfer von kleineren Insekten, kleinen Schnecken, Pollen, Blättern und Nektar. Das Besondere und auffälligste Merkmal aller Leuchtkäfer ist ihre Fähigkeit im Dunkeln zu leuchten, was sie mit Hilfe von Biolumineszenz erreichen.  Die Erzeugung eines solchen (sog. kalten) Lichtes selbst dient allerdings nicht der Beleuchtung, sondern zur Kommunikation und Mitteilung der Paarungsbereitschaft. So soll die Aussendung der Leuchtsignale dabei helfen, dass männliche und weibliche Tiere zur Paarung zueinanderfinden.

Krafttier GlühwürmchenMythologie

Leider ist nichts über das Glüchwürmchen bzw. den Leuchtkäfer in der Mythologie bekannt.

Glühwürmchen – Medizin

Wenn das Glühwürmchen als Krafttier in Ihr Leben fliegt, dann gilt es das innere Licht zu finden und das eigene Leuchten zu entdecken. Denn so wie das Glühwürmchen in der Dunkelheit leuchtet, so hilft Ihnen auch das Krafttier Glühwürmchen dabei, die Nacht zu erhellen und in der Dunkelheit Ihren Weg zu finden. Nimmt man sich die Zeit, um Glühwürmchen oder Leuchtkäfer näher und vor allem in Ruhe zu betrachtetn, dann könnte man fast meinen, dass sie wie kleine Sterne sind, welche den Nachthimmel im Sommer beleuchten. Wer das Glühwürmchen als Krafttier hat, ist aufgefordert, die Nacht zu erhellen, ein Licht und damit auch ein Orientierungspunkt (und vielleicht sogar auch ein Leuchtturm) für Andere zu sein. Ist das Glühwürmchen oder der Leuchtkäfer Ihr Krafttier, dann kommt es zu Ihnen um Sie in der Dunkelheit zu begleiten und zu führen. Wer einmal Glühwürmchen oder Leuchtkäfer in lauen Sommernächten beobachtet hat, weiß um Ihre magische Ausstrahlung und dass Sie einen richtig verzaubern können.

Deshalb will das Krafttier Glühwürmchen auch, dass Sie sich der Magie des Alltags bewusst werden und erkennen, dass alles seinen Zauber hat. Denn in Wirklichkeit kann alles magisch oder zauberhaft erscheinen – man muss einfach nur den richtigen Blick dafür haben. So leuchtet Ihnen das Glühwürmchen nicht nur den Weg in der Nacht, sondern weckt auch die eigene Leuchtkraftin in Ihnen. Schauen Sie dem Spiel der Glühwürmchen und Leuchtkäfer zu und erkennen Sie, wie schön sie leuchten, wie fröhlich sie zur Musik der Grille tanzen und wie unbekümmert sie durch die Nacht fliegen. Machen Sie es den Glühwürmchen nach und entdecken Sie die Schönheit, Freude und Hoffnung neu. Staunen Sie, halten Sie inne und erfreuen Sie sich an jedem kleinen Alltagszauber, denn die Welt ist einfach zauberhaft! Erinnern Sie sich daran, dass jeder von uns ein Licht in sich trägt, das er nur zum Leuchten bringen muss und dass selbst das scheinbar kleinste Licht die Nacht erhellen kann. Tragen Sie Ihr Licht in die Welt, stellen Sie es nicht länger unter den Scheffel und schenken Sie sich und der Welt Freude und Hoffnung. Entfachen Sie den Urfunken Ihrer Seele!

Andererseits kann das Leuchten von Glühwürmchen auch auf Verblendung, Täuschung und Trugschluss aufmerksam machen. Es ist nicht alles Gold was glänzt und es ist erst recht nicht alles Gut, was hell und freundlich erscheint. Nicht umsonst werden leuchtende Glühwürmchen mitunter auch als Irrlichter bezeichnet. Schauen Sie also hinter die Kulissen und Fassaden, denn nur dort findet sich das wahre Ich der Dinge. Abschließend ein passendes Gedicht über Glühwürmchen namens „Fireflies in the Garden“ von Robert Lee Frost (sinngemäße Übersetzung aus dem Englischen):

Glühwürmchen im Garten

Hier kommen echte Sterne um den oberen Himmel zu füllen,
Und hier auf der Erde kommen Sterne nachahmende Fliegen,
die, obwohl Sie niemals  der Größe der Sterne gleichen,
(und auch im Herzen keine Sterne sind)
hin und wieder wie herabfallende Sterne wirken.
Mit der Ausnahme, dass sie diese Illusion nicht aufrechterhalten können.

Traumdeutung

Fliegt ein Glühwürmchen oder Leuchtkäfer durch Ihren Traum, dann symbolisiert es das Aufflackern einer alten Sehnsucht oder einer alten Liebe. Des Weiteren repräsentiert es den Funken einer Leidenschaft, der wieder entfacht werden will und der einfach nur überspringen muss. Ebenfalls bedeutet das Leuchten eines Glühwürmchens oder Leuchtkäfers im Traum einen kleinen Hoffnungsschimmer, der Sie durch die Nächte des Lebens führen möchte. Denken Sie immer daran: Die dunkelste Stunde ist vor dem Sonnenaufgang!

Sonstiges

Nichts bekannt.

© Wiebke Haarkemper | 27. August, 2013, 09:36 Uhr

Spatz

Lebensraum

Spatzen sind kleine grau-braune Singvögel, die zur Gattung der Sperlinge gezählt werden und sich hauptsächlich von pflanzlicher Nahrung wie Samen, Blätter, Kräutern und Gräsern ernähren. Mitunter picken sie auch Knospen und Beeren und Essensreste der Menschen wie Brotkrümel auf. Ihre Jungen füttern Spatzen sogar mit Insekten. Als Kulturfolger sind Spatzen mittlerweile fast überall anzutreffen, jedoch beschränkt sich ihr Verbreitungsgebiet auf die Nordhalbkugel – sprich: Europa und Asien. In kälteren Regionen wie der Arktis und der Antarktis, als auch in daran anschließenden kühleren Regionen wie z.B. in Island, Skandinavien und Finnland fehlt der Spatz nahezu gänzlich. Die bei uns in Europa bekanntesten und zugleich heimischen Arten sind der Feldsperling under Haussperling, die im Volksmund auch „Spatz“ genannt werden.

Krafttier SpatzMythologie

Dagr, der germanische Gott des Tages, wird auf all seinen Reisen von einem Spatz begeleitet, der ihm – ähnlich wie Odins Raben Hugin und Munin – Neuigkeiten berichtet und Nachrichten überbringt. In Norwegen hängt man für die Spatzen an Weihnachten Futterknödel oder gebundenene Kornbüschel heraus, damit die Spatzen nicht hungern müssen und sich nicht an der Ernte und dem Wintervorrat der Menschen vergreifen. Man kann sagen, dass man dem Spatz gewissermaßen ein Opfer darbringt und indirekt ein Abkommen zwischen den Spatzen und Menschen angestrebt wird (in etwa: ich gebe Dir etwas zu Essen, aber nur, wenn Du mir mein Essen lässt). Im Christentum muss der Spatz für einen Vergleich herhalten, denn Jesus soll einst gesagt haben, dass sich Gott auch der Kleinsten annimmt und jeder Gläubige ins Himmelreich kommen kann, wenn er nur fromm genug – egal ob es sich dabei um einen Menschen oder einen unscheinbaren Spatz handelt.

Im Volksmund haben sich verschiedene Redewendungen und Ausdrücke wie z.B. „Spatz“ und „Mein Spätzchen“ entwickelt, die für geliebte Menschen verwendet werden. Weil der Spatz jedoch auch frech und mutig sein kann, wenn er Nahrung sammelt und dabei kenerlei Angst vor der unmittelbaren Nähe zu den Menschen zu haben scheint, gilt der Spatz im Volksglauben auch als hochmütiger kleiner Gauner. Da seine Beute jedoch meistens recht klein und kaum nennenswert ist, leitet sich wohl auch daraus das Sprichwort „Mit Kanonen auf Spatzen schießen“ ab, was andeutet, dass es sich nicht lohnt einen riesen Aufstand, wegen ein paar verlorener oder gestohlener Kleinigkeiten zu machen.

Das Sprichwort „Lieber ein Spatz in der Hand, als eine Taube auf dem Dach“ macht den Spatz jedoch wieder zu einem geschätzen Gast, der von Bescheidenheit und Kompromissfähigkeit erzählt. Lieber hat man wenig, als gar nichts. Den irrtümlichen Bezeichungen „Drecksspatz“ und „Spatzenhirn“, die sich bis heute gehalten haben, darf man nicht viel glauben schenken, da sie in keinster Weise der Wahrheit entsprechen. Weder ist der Spatz dreckig, noch kann man Intelligenz an der Körpergröße messen (was sich am Beispiel des Menschen am Besten veranschaulichen lässt.) Weshalb sich der Spatz im Dreck fühlt, hat den Hintergrund, dass es sich dadurch von Parasiten befreit – eigentlich also ein durchaus hygienisches Ritual und alles andere als „dreckig“.

Spatzen – Medizin

Hüpft oder flattert der kleine Spatz als Krafttier in ihr Leben, dann will er Sie vor Gerede, voreiligen Schlüssen und übertriebenen Handlungen warnen. Möglicherweise machen Sie mehr aus einer Sache als wirklich ist oder wollen gleich große Geschütze auffahren, weil Sie mitbekommen haben, dass über Sie geredet wird. Lassen Sie die Leute reden und nehmen Sie das Geschwätz gelassen. Es ist nicht mehr, als das übliche Spatzenkonzert im Park an einem sonnigen Morgen, wo sich die Spatzen um das Futter streiten und hinterher wieder Ruhe geben. Sie können nie alles richtigstellen und wer sie wirklich kennt und mag, der gibt Nichts auf das Gerede und nimmt Sie so, wie sie sind. Wenn Sie erst einmal anfangen, Dinge richtigzustellen, dann haben Sie bald nichts Anders mehr zu tun, weil es immer etwas gibt, das falsch verstanden oder erzählt wurde. Das Krafttier Spatz kann jedoch auch auf den gegenteiligen Fall hinweisen, bei dem Sie angefangen haben über Jemanden hinter dessen Rücken zu reden oder beim nachbarschaftlichen Klatsch & Tratsch einfach mitgeredet zu haben ohne nachzudenken. Sie sollten vorsichtiger mit Ihren Äußerungen sein, da sie bei keinem wirklich sicher sind.

Der Spatz als Krafttier sagt Ihnen, dass sie womöglich kurz davor stehen Intimitäten, Geheimnisse oder private Dinge auszuplaudern, die nicht für fremde Ohren bestimmt sind. Falls Ihnen doch ein paar unangenehme Dinge über die Zunge kommen und sie das Gefühl haben, dass es schon zu spät ist, zügeln Sie sich einfach beim nächsten Mal besser. Was geschehen ist, können Sie nicht ändern, wohl aber haben Sie Einfluss auf das zukünftige Geschehen. Gehen Sie in sich und prüfen Sie, ob Sie es wirklich nötig haben durch tolle Erzählungen im Mittelpunkt zu stehen und ob Sie wirklich so viel zu sagen haben. Manchmal ist weniger mehr und genau das will Ihnen auch der Spatz als Krafttier sagen. Halten Sie sich zurück und reden Sie nicht all zu viel, damit Ihre Worte dann, wenn Sie einmal etwas sagen, mehr Bedeutung und Kraft haben. Verlieren Sie nicht das Vertrauen und spielen Sie auch nciht mit dem Vertrauen Anderer. Wenn Sie Jemand darum bittet, etwas für sich zu behalten, dann tun Sie es auch, sonst wird das Krafttier Spatz dafür sorgen, dass sie am eigenen Leib erfahren, wie es ist, wenn etwas unerwünscht herumerzählt wird und in genau jene Ohren kommt, denen man das eigentlich vorenthalten wollte – aus welchen Gründen auch immer. Reden ist Silber, Schweigen ist Gold!

Traumdeutung

Träumen Sie von fligenden Spatzen oder sehen im Traum einen Spatz, dann kündigt dieser Geschäftigkeit und Arbeit an. Möglicherweise haben Sie gerade viel zu tun und wünschen sich weniger Arbeit oder aber mehr Ruhe und weniger Hektik bei der Arbeit. Andererseits weisen Spatzen im Traum auch auf Klatsch & Tratsch in Ihrem unmittelbaren privaten oder beruflichen Umfeld hin, dem Sie nicht all zu viel Bedeutung beimessen sollten. Ein Spatz im Traum warnt aber auch davor Geheimnisse auszuplaudern.

Sonstiges

Nichts bekannt.

© Wiebke Haarkemper | 2. Juni, 2013, 09:00 Uhr

Fledermaus

Lebensraum

Fledermäuse sind weltweit und kommen auf nahezu allen Kontinenten und Regionen vor – mit Ausnahme polarer Regionen wie der Arktis, Antarktis und entlegener Inseln, die sehr weit vom Festland entfernt sind.

Mythologie

In China gelten Fledermäuse als Sinnbild für Glück und ein langes Leben und bei den alten Ägyptern wurden die Köpfe von Fledermäusen als Schutzssymbol auf Amuletten verwendet. Während die Fledermaus in China Gutes symbolisiert, hat sie in Europa allerdings einen weniger guten Ruf. Man sagt ihr eine Verbindung zu Dracula nach und für Christen symbolisieren die lichtscheuen Tiere Dunkelheit und das Böse. In unseren Breiten soll sie eng mit Dämonen verbunden sein, weshalb man sie auch mit Gothics oder Satanisten assoziiert. So soll sie der Bibel nach eine Ausgeburt der Finsternis sein, weil sie eine unnatürliche und sonderbare Lebensweise hat: Sie schläft am Tag kopfüber, jagt in der Nacht und meidet das Licht, wo sie nur kann. Auf manchen Abbildungen werden deshalb Dämonen mit Fledermausflügeln dargestellt. Dieses Image wurde nicht zuletzt von den Medien immer wieder auf’s Neue bestärkt.

Sei es durch die Legende vom Grafen Dracula, der Buchreihe vom kleinen Vampir oder den Filmen „Tanz der Vampire“ und „John Carpenters – Vampire“. So gelten Fledermäuse bis heute als blutsaugende Vampire, die mit dämonischen Kräftet ausgestattet sind und nachts auf Menschenjagd gehen. Aufzuhalten seien sie lediglich durch Sonnenlicht, einen Geistlichen, ein christliches Kreuz oder Knoblauch. Bis heute konnte sich die Fledermaus von ihrem schlechten Image nur schlecht erholen und so erfreut sie sich auch heut noch größter Beliebtheit bei Gothic-Treffen und an Halloween. Als Wetterpropeht sagt die Fledermaus gutes Wetter vorraus, wenn sie abends, nach einem kühlen Regentag, zu fliegen beginnt. Für viele indigene Stämme Nordamerikas repräsentiert die Fledermaus sogar auch Unsterblichkeit und Wiedergeburt, weshalb sie oft einen Platz in Totenzeremonien fand. In der keltischen und germanischen Vorstellung galten Fledermäsuse zudem als Führer in der Unterwelt und als weise Ratgeber und Abgesandte der schwarzen Göttin. Nicht selten überbrachten sie Botschaften von Ahenen aus der Unterwelt an die Nachkommen in der Mittelwelt.

Fledermaus – Medizin

Die Fledermaus ist ein scheues, nachtaktives Säugetier und besitzt eine hohe Anpassungsfähigkeit. Weil ihr Körperbau dem einer Maus ähnelt und ihre Flügel wie Leder sind wird sie als (F)ledermaus bezeichnet. Fledermäuse können sich von allen Tieren am Besten im Dunkeln orientieren. Indem sie Echolote aussenden, welche bei Aufprall reflektiert werden, können sie nicht nur die Form von Objekten oder Lebewesen genau bestimmen, sondern auch erkennen, wie weit sie davon entfernt sind und wohin sie ausweichen müssen.

Wenn die Fledermaus als Wächter der Schatten in Ihr Leben gleitet, möchte sie Sie auffordern, sich für eine Seite zu entscheiden. Ihre aktuelle Lebensphase erlaubt nicht sowohl als auch, sondern nur entweder oder. Entscheiden Sie sich jetzt und mit Bedacht, denn jede Entscheidung trägt Folgen mit sich. Des Weiteren macht Sie die Fledermaus darauf aufmerksam, dass Sie sich viel zu lange in Ihr dunkles Kämmerlein verkrochen haben. Treten Sie aus aus den Schatten heraus und hinein ins Licht. Möglicherweise werden Sie seit einiger Zeit von negativen Schatten und Energien umgeben, weshalb Sie jetzt klar Schiff machen und dubiosen Dingen auf den Grund gehen sollten. Werfen Sie Licht ins Dunkel!

Traumdeutung

Sobald die Fledermaus in Ihren Träumen auftaucht, macht sie Sie auf Ihre Ängste aufmerksam. Mitunter kündigt sie sogar ein Todesfall in Ihrem unmittelbarem Umfeld an oder hält eine Botschaft von einem bereits Verstorbenen bereit. Passen Sie auf mögliche Energievampire in Ihrem unmittelabrem Umfeld auf – es ist nicht alles Gold was glänzt.

Sonstiges

Nichts bekannt.

© Wiebke Haarkemper | 3. Juli, 2011, 15:00 Uhr

Krähe

Lebensraum

Krähen sind hauptsächlich auf der Nordhalbkugel beheimatet und fühlen sich in gemäßigten Klimazonen zu Hause. Deshalb tritt man Krähen auch am ehesten in Europa, Asien und Nordamerika an, wobei die bekannten Saat- und Nebelkrähen auch bei uns heimisch sind.

Mythologie

Germanen: Hin und wieder sitzen Krähen am Wegesrand oder Kreuzungen, um die Kräfte von Helden zu prüfen. Es heißt aber auch, dass sie mit den Nornen die Schicksalsfäden weben und Ereignisse voraussagen.

Kelten: Feen verwandeln sich manchmal in Krähen, um Botschaften aus der Anderswelt zu überbringen. Morrigan, die Kriegsgöttin und Göttin der Unterwelt, tauchte oft in Schlachten in der Gestalt einer Krähe auf, um nach dem Kampf die verstorbenen Seelen zu sich zu holen. Manchen hauchte sie wieder Leben ein und schickte die leblosen Körper wieder auf das Schlachtfeld. So soll sie einige Untote in den Kampf geschickt haben, um das Kriegsgeschehen nach ihren Wünschen zu beeinflussen.

Krähen – Medizin

Um kaum ein anderes Krafttier ranken sich weltweit so viele Legenden. Seit Jahunderten wird sie mit Okkultismus in Verbindung gebracht und auch heute noch spielt sie eine zentrale Rolle in der Magie. Während der Rabe Geheimnisse hütet und nicht gerne preisgibt, so liegt das genaue Gegenteil im Interesse der Krähe: sie lüftet Geheimnisse und durchschaut Geheimniskrämerei. Konkret unterstützt Sie die Krähe als Krafttier dabei, die Wahrheit aufzudecken, Lügner zu enttarnen und die eigenen Schattenseiten zu erforschen – ohne sich dafür in die Welt der Toten begeben zu müssen. Ebenfalls gilt die Krähe als Hüterin der heiligen Gesetze. Viele heilige Schriften und Rituale indigener Völker stehen unter ihrem Schutz. Wann immer Sie also Einblick in die heiligen Gesetze und Texte brauchen, sollten Sie die Krähe um Einsicht bitten. Allerdings sollten Sie dafür auch einen triftigen Grund und eine ehrliche Absicht haben, damit Ihnen die Krähe die gewollte Einsicht in die großen Geheimnisse auch gestattet.

Traumdeutung

Das Auftauchen mehrerer Krähen im Traum deutet auf einen Gewinn oder Erfolg hin. Sitzen sie in den Bäumen so steht eine Zusammenkunft von Verwandten bevor. Eine allein fliegende Krähe hingegen kündigt im entsprechenden Traumgeschehen oftmals einen Verlust an – z.B. einen Todesfall oder das Ende einer Beziehung/Freundschaft. Hört man ihren Ruf, so soll man sich auf schlechten Nachrichten vorbereiten. Wenn die Krähe als Beschützer oder Führer auftaucht, dann möchte Ihnen die Krähe helfen, sich in Ihrer persönlichen Unterwelt zurechtzufinden und rät Ihnen, diese auch einmal zu bereisen.

Sonstiges

In den nordwestlichen Plains gibt es einen Indianerstamm namens Absarokee. Das bedeutet in etwa „Kinder des langschnabeligen Vogels“. Veraltet sind diese Indianer auch als Crow-Indianer (Krähen-Indianer) bekannt und waren im 19. Jahrhundert neben den Lakota und den Blackfoot eine der bedeutendsten Stämme der nordwestlichen Plains.

KraeheIm Medizinrad und indianischen Horoskop ist die Krähe gemeinsam mit der Schlange der „Zeit der fallenden Blätter“ (23.09. bis 23.10.) zugeordnet. Krähen-Menschen gelten als erfinderisch, spontan und kraftvoll, sind aber auch ausdauernd und unentschlossen. Es fällt ihnen oft schwer, Niederlagen und Fehler einzugestehen und einen anderen Weg einzuschlagen, wenn sie den Falschen gegangen sind. [Weiterlesen…]

Rune: Algiz Die Krähe ist eng mir der Rune Algiz verbunden, welche nicht nur ein Geweih, sondern auch einen Krähenfuss symbolisiert. Gemeinsam mit der Krähe als Krafttier schützt Algiz vor schädlichen Einflüssen und hilft Geheimnisse gut aufzubewahren. Des Weiteren fördert sie die aktive Verteidigung und zieht Glück magisch an.

© Wiebke Haarkemper | 3. Juli, 2011, 15:00 Uhr