Schlagwort-Archive: Autorität

Gepard

Lebensraum

Der Gepard ist das schnellste Landtier der Welt und hauptsächlich in Afrika beheimatet. Zum Leben bevorzugt er warmes und trockenenes Klima und große Savannen- und Steppengebiete, in denen er ausreichend Beutetiere wie z.B. dem Zebra, der Antilope und der Gazelle vorfindet. Die Leichtbauweise seines Körpers mit langen Beinen und einer schlanken, aerodynamischen Körperform ermöglicht dem Geparden Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 100km/h, die er zwar in wenigen Sekunden erreicht, jedoch nur kurze Zeit durchhält. Er ist also vielmehr der geborene Sprinter als ein Langstreckenläufer wie der Löwe oder Leopard.

Mythologie

Afrika: Bei den indigenen Völkern Afrikas schätzt man den Geparden seit jeher als weisen Lehrer und Führer, was die Jagd und das Überleben des Stammes angeht.. Aber auch in vielen anderen Kulturen ist der Gepard durch seine Schnelligkeit, seinen Anmut und seiner Sensibilität zu ein Symbol für erfahrene und umsichtige Jäger geworden. Man sagt, dass ein Gepardenfell seinem Träger dabei helfen soll, unsichtbar zu werden und  mit unvorstellbar hoher Geschwindigkeit durch die Welten und Dimensionen zu reisen.

Ägypten: Im alten Ägypten zähmte und dressierte man Geparden, damit sie dem Menschen beider Jagd helfen. Reiche Herrscher besaßen nicht selten Leoparden und Geparden als Haustiere und Symbol der Macht.

Sonstiges: Selbst heute noch findet man Assoziation des Geparden mit Jagd und Tarnung, wenn man sich die Namensgebung der Kampfpanzer ansieht. Denn bei der Bundeswehr beispielweise heißt ein sehr erfolgreiches und gut getarntes Modell „Gepard“.

Geparden- Medizin

Schnellt der Gepard als Krafttier durch Ihr Leben, dann ist die Zeit für Wandlung und einen Dimensionssprung gekommen. Der Gepard vermag in kürzester Zeit auf  Höchstgeschwindigkeit zu beschleunigen, weshalb Ihnen auch das Krafttier Gepard jetzt eine schnelle Aufassungsgabe schenkt, damit Sie keine Zeit mehr verlieren. So wie auch der Gepard nahezu lautlos und ungesehen an seine Beute heranschleicht, um dann blitzschnell zuzuschlagen, so vermag der Gepard als Krafttier auch Ihnen die Fähigkeit des blitzschnellen Handeln und Denkes zu schenken und Sie vor den Blicken unfreundlicher Augen zu schützen. Als furchtloser Jäger, der alles gibt um sein Ziel zu erreicht, fordert Sie der Gepard als Krafttier dazu auf, mehr Einsatz zu zeigen. Ganz nach dem motto: Wer etwas erreichen will sucht Wege, wer etwas nicht erreichen will sucht Gründe. Wenn Sie also etwas erreichen wollen, müssen Sie Wege finden und notfalls neue Wege anlegen oder neue Wege gehen. Mit Hilfer der Krafttiermedizin des Geparden erwacht auch in Ihnen der Jäger, der innerhalb kürzester Zeit seine Ziele zu erreichen vermag. Vom Gepard als Krafttiere lernen Sie Ziele zu erreichen, sich nahezu lautlos und ungesehen im fremden Terrain fortzubewegen und blitschnell sprinten zu können, wenn es die Situation es verlangt. Auf spiritueller Ebene verhilft Ihnen der Gepard als Krafttier zu einem Dimensionssprung und lässt sie in Lichtgeschwindigkeit durch die Zeiten und die Welt- und Lebensgeschichten reisen. Die Geparden-Medizin ist eine sehr rasante und sensible Medizin, die sich durch ihre Sanftheit auszeichnet. Sie sensibilisiert ihren Träger für die Umwelt, schärft alle Sinne und verhilft dem Träger in kurzer Zeit zu bahnbrechenden Erkenntnissen.

Traumdeutung

Wenn ein Gepard durch Ihre Träume streift, dann steht womöglich eine unerwartete Veränderung und Wandlung einer Situation an. Er versinnbildlicht aber auch den unterdrückten Sexualtrieb und sexuellen Jagdinsinkt. Insofern warnt ein Gepard im Traum vor einem Übermaß an ungelebten sexuellen Energien und Phantasie, die umgewandelt und freigesetzt werden wollen.

Sonstiges

Nichts bekannt.

© Wiebke Haarkemper | 22. Juni, 2013, 12:45 Uhr

Löwe

Lebensraum

Der Löwe ist eine große, kräftige und wild lebende Katzenart und sowohl in Afrika, als auch in Asien beheimatet. In der letzten Eiszeit kam er sogar in Peru, Alaska und Sibirien vor. Zum Leben bevorzugt er ein trockenes und warmes Klima und große Savannen und Steppengebiete (häufig auch Trockenwäldern und Halbwüsten), in denen er sich ein ausreichend großes Jagdrevier anlegen kann. So trifft man den Löwen nicht nur in Afrika, sondern auch im südöstlichen Europa, in Vorderasien und Indien an.

Mythologie

In vielen Kulturen gilt der Löwe wegen der goldenen Farbe seines Fells, seiner üppigen Mähne und seiner kräftigen Figur als Sonnen-, Macht- und Männlichkeitssymbol. Aus diesem Grund wurden auch viele afrikanische oder asiatische Herrscher in Löwengestalt oder mit einem Löwen abgebildet.

Afrika: Die Kraft und der Kampfgeist des Löwen fanden zudem so viel Anerkennung, dass man sogar die ägyptischen Kriegs- und Sonnengöttin Sekhmet mit einem Löwenkopf darstellte. Sekhmet wurde laut Mythologie aus dem Auge der Sonne geboren und gilt seit jeher als Tochter der Sonne. Darüber hinaus ist Sekhmet die Schwester und das helle und aggressive Gegenstück zu ihrer dunklen aber zahmen Schwester Bastet, der bekannten Katzen- und Fruchtbarkeitsgöttin. An manchen Eingängen sitzen zwei Löwen Rücken an Rücken und symbolisieren Vergangenheit & Zukunft, Sonnenaufgang & Sonnenuntergang.

Asien: In der asiatischen Kultur wird der Löwe als Wächter und Beschützer angesehen, der Dämonen und andere böse Geister vertreiben soll, weshalb der Löwe – wie auch der Drache – auch heute noch als Statue vor so manchen Ahnenschreinen und Eingängen (z.B. chinesische Restaurants) steht bzw. sitzt. Darüberhinaus gilt der Löwe im Buddhismus als Hüter der kosmischen Gesetze und sogar Buddha selbst sitzt auf vielen Abbildungen auf einem Löwenthron.

Sonstiges: Im Christentum gilt der Löwe als Statussymbol und Zeichen der Macht. Er soll Königtum, Ansehen und Wachsamkeit verkörpern, weshalb er auch als typische Königstier galt. So manche Wappen wurden und werden vom Löwen geziert, um Macht & Stärke zu demonstrieren. Im Kinderfilm „Der König der Löwen“ spielen Löwen die Hauptrolle, die ihre Kraft entdecken und am Ende ihre Macht und Stärke zum Wohle aller einsetzen – und damit die Essens der Krafttiermedizin wunderbar zusammenfassen: „Aus großer Kraft folgt große Verantwortung“.

Löwen – Medizin

Schreitet der Löwe mit erhabenen Schritten in Ihr Leben, so möchte er Ihre innere Kraft erwecken, Ihr Selbstbewusstsein stärken und neuen Mut für neue Taten schenken. Er zeigt Ihnen, wie Sie frei und unabhängig Ihren Weg gehen können, ohne dabei in die Fußstapfen eines Anderen zu treten oder sich von Anderen Ihren Weg bestimmen zu lassen. Insofern macht der Löwe als Krafttier auch auf Unabhängigkeit und Selbstbeherrschung aufmerksam. Nur wenn wir innerlich zentriert sind, können wir unsere geballte Kraft auch gezielt – und vor allem auch effektiv – einsetzen. Wer den Löwen als Krafttier an seiner Seite hat, hat einen guten Lehrer gefunden, der einem bei Selbstverwirklichung, Selbstständigkeit und Herrschaft hilft. Wer Kraft hat, trägt große Verantwortung und wer große Verantwortung trägt, muss sich selbst beherrschen und sein Rudel – für das er die Verantwortung trägt – verteidigen können. So bedeutet das Krafttier Löwe auch Kampfgeist, Siegeswille, Weisheit und Tapferkeit. Kommt der Löwe als Krafttier in Ihr Leben, will er Sie in die Kunst des Herrschens, das Geheimnis der Macht und die Kraft der Verantwortung einweihen.

Traumdeutung

Erscheint ein Löwe im Traum, so erinnert er an die schlummernde Kraft des Träumenden, die es erwecken und zum Wohle Aller einzusetzen gilt. Ein Löwe im Traum warnt aber auch vor Machtmissbrauch, falschem Stolz und Selbstverherrlichung. Gleichermaßen kann ein Löwe im Traum aber auch auf Autoritätsprobleme aufmerksam machen.

Sonstiges

Nichts bekannt.

© Wiebke Haarkemper | 16. April, 2013, 13:37 Uhr