Krafttier Pelikan

Lebensraum

Pelikane sind große Wasservögel die zur Ordnung der Ruderfüßer gehören und mit dem Tölpel und Komoran verwandt sind. Sie bevorzugen ein Leben am und auf dem Wasser und ernähren sich hauptsächlich von Fischen, Flusskrebsen und Schwanzlurchen. Mit Ausnahme der Antarktis sind Pelikane nahezu überall dort vertreten, wo sie Küsten und Salz- und Süßwassergewässer vorfinden, die eisfrei bleiben – ob auf dem Balkan oder Papua Neuguinea. So sind Pelikane nicht nur in Europa, Asien und Nordamerika, sondern auch in Teilen der Arktis, Südamerika, Afrika und Australien anzutreffen.

Krafttier PelikanMythologie

Wie auch der Phönix, so symbolisiert auch der Pelikan einen Vogel der Wiedergeburt, der durch das Selbstopfer zur Auferstehung gelangt. Laut Kunstgeschichte soll sich der Pelikan die eigene Brust aufgepickt haben, um mit dem daraus tropfenden Blut seine drei Jungen wieder zum Leben zu erwecken. Dadurch wurde der Pelikan auch ein Symbol für Jesus Christus, der sich freiwillig am Kreuz opferte, damit Andere leben können. So ging der Pelikan vielerorts als Wappentier in die Heraldik und als beliebtes Symbol und bekannte Metapher für das Opfer Jesu Christi in die christliche Kunst ein. Zur Erinnerung an das Opfer von Jesus Christus findet sich der Pelikan auch heute noch auf vielen sakralen Gegenständen (wie z.B. den Hostienkelch und geweihten Altären). Mit großer Sicherheit geht die Vorstellung der Selbstauopferung und damit auch das Aufpicken der eigenen Brust auf das natürliche Verhalten des Pelikans nach der Brutzeit zurück, wo der Peilikan für seine Jungen viel Futter sammelt und hinterher tief aus seinem Kehlsack holt, um sie damit zu füttern. Das führte womöglich auch zum Glauben, dass der Pelikan seine eigene Brust aufpicken würden, um seine Jungen zu nähren. Darüber hinaus bekommt der Kehlsack des Krauskopfpelikans während der Brutzeit eine rote Farbe. Hieraus enstand womöglich dann auch die Schlussfolgerung in der Antike, dass sich der Pelikan für seine Jungen blutig pickt oder zumindest eine blutige Wunde an der Brust zu haben scheint. Die Vorstellung der Selbstaufopferung und Hilfsbereitschaft entspricht zwar nicht dem exakten Bild aus der Kunsgeschichte, büßt jedoch deshalb nicht an Wahrheit ein. In einem modernen Animationsfilm namens „Nemo“ kommt diese Symbolik ebenfalls zum Tragen. Dort rettet ein Pelikan namens Niels den kleinen Anemonenfisch „Nemo“ vor hungrigen Möwen, indem der Pelikan den Fisch in seinen breiten Schnabel aufnimmt, vor den Möwen flieht und den Fisch anderorts und in Sicherheit vor den Möwen wieder unversehrt freigibt bzw. zurück ins Wasser springen lässt. Als Wappentier ist der Pelikan auf vielen Wappen zu sehen, darunter z.B. auf dem Wappen vom US-Bundesstaat Lousiana, Arbois in Frankreich, der Gemeinde Vilémov in Tschechien, der deutschen Stadt Luckenwalde im Bundesland Brandenburg, sowie auf den Wappen der britischen Turks- und Caicosinseln und auf der Flagge von Sint Maarten (einem eigenen und selbständigen Land innerhalb der Niederlande). 1832 wurde die Pelikan AG gegründet, die bis heute ein bekannter Hersteller von Schreibtinte, Tintenkiller, Deckmalfarben und anderen Künstler- und Druckerfarben ist – die Namensgebung beruht auf dem Mythos der blutenden Brust des Pelikans, wobei das Blut die Tinte symbolisiert.

Pelikan – Medizin

Landet der Pelikan auf dem Ozean Ihres Lebens, dann macht er auch Themen wie Hilfsbereitschaft und Familiensinn aufmerksam. Auch wenn Sie sich alleine und hilflos fühlen mögen, so sind Sie das in Wirklichkeit nicht, weil immer Jemand über Sie wacht und vor dem Schlimmsten bewahrt. So wie auch der Pelikan laut Kunstgeschichte seine Jungen zum Leben erweckt, so weckt auch der Pelikan als Krafttier neues Leben in Ihnen. Das kann auf unterschiedlich Weise geschehen, wie z.B. dadurch, dass er Ihnen neue Hoffnung und Zuversicht schenkt, Sie durch das Krafttier Pelikan wieder den Glauben an das Gute erlangen und auch nicht mehr so schnell verlieren. Der Pelikan ist ein Vogel mit einem ausgeprägten Sinn für Gemeinschaft, Zusammenhalt, Mitgefühl und Loyalität.  Das sind auch die Themen worauf Sie das Krafttier Pelikan aufmerksam machen will. Möglicherweise fehlt in Ihrem Leben das Zwischenmenschliche oder Sie fühlen sich von allen im Stich gelassen. Der Pelikan als Krafttier kommt in der Not zu Ihnen, wenn Sie es am Wenigsten erwarten und stärkt Ihnen den Rücken, bis Sie selbst wieder stark genug sind, sich selbst zu versorgen oder zu verteidigen. Möglicherweise wird ein Opfer von Nöten sein, damit Ihnen der Pelikan helfen kann. In vielen Erzählungen führt der Pelikan Menschen wieder zusammen – besonders jedoch Eltern und ihre  Kinder. Es kann also gut möglich sein, dass der Pelikan als Krafttier deshalb in Ihr Leben tritt um Sie mit jemand Bestimmtes wieder zusammenzuführen, von dem Sie sich in letzter Zeit zwischenmenschlich gesehen weit entfernt haben. Als Tier, dessen Lebensraumsowohl das Wasser, als auch die Luft ist, verbindet er den Geist in Form des Elementes Luft wieder mit den eigenen Gefühlen in Form des Elementes Wasser. Mit seiner Hilfe bringen Sie Ihren Verstand in Einklang mit der Gefühlswelt und auch Ihrer Seele. Seine ausgeprägter Kropf weist aber auch auf das Thena Kummunikation hin, das in Ihrer aktuellen lebensphase im Vordergrund steht. Die richtigen Worte zu richtigen Zeit und ein gutes Einfühlungsvermögen sind jetzt von Nöten, damit Sie die aktuellen Aufgaben meistern können.

Traumdeutung

Das Erscheinen eines Pelikan im Traum symbolisiert meist Opfer und Demut, weist aber auch auf Angst und Hilflosigkeit hin. Sehen Sie Traum einen Pelikan, der sich um seine Jungen kümmert, weist dies auf fürsorgliche, mütterliche Liebe hin -. jedoch ebenso darauf, dass Sie es damit nicht übertreiben und Andere mit Ihren Gefühlen erdrücken oder wie eine Flutwelle überschwemmen sollten.

Sonstiges

Nichts bekannt.