Krafttier Elster - Todesvogel & Unglücksbote

Lebensraum


Die Elster ist nicht nur in Europa, sondern auch in Teilen Asiens und Nordafrikas beheimatet. In unseren Breiten ist die Elster meist überall dort anzutreffen, wo auch auch Menschen wohnen – sei es in der Stadt oder auf dem Land. So ist es nicht verwunderlich, dass Elstern mittlerweile viele Kleingärten und Parkanlagen innerhalb der Stadt besiedeln und ebenso in unberührter Natur auf dem Land zu finden sind, wenn sie dort Felder, Büsche und hohe Bäume vorfinden.

Krafttier Elster

Mythologie

Germanen: In der nordischen Mytholigie ist die Elster der Vogel der Todesgöttin Hel, die über die Untere Welt herrscht.

Kelten: In vielen verschiedenen Dichtungen kommt soll die Elster Prophet und Bote der Göttin des “Lebens im Tode” sein.

Sonstiges: In unserem heimischen Volksglauben galten Elstern, wie auch die Raben und Katzen, lange Zeit als Teufelstier oder verwandelte Hexen. Auch heute noch schreibt man der Elster eine zwielichtige Rolle zu. So gilt die Elster in unseren Breiten beispielsweise als Dieb und Pechvogel, weil sie ein Faible für glitzernde Dinge wie Schmuck hat und diese in ihrem Nest sammelt. Deshalb sich womöglich auch die Ausdrücke “diebische Elster” und “diebisch wie eine Elster” etabliert.

Elster – Medizin

Die Elster ist ein äußerst intelligenter und anpassungsfähiger Vogel und trotz ihres Rufes als Dieb durchaus sozial organisiert. Wenn die Elster in Ihr Leben fliegt, dann heißt das, dass Sie etwas genügsamer und weniger anspruchsvoll sein sollten, wenn Sie Ihre aktuelle Lebensphase meistern wollen. Das Krafttier Elster sagt Ihnen, dass Sie nicht wählerisch sein dürfen, das nehmen sollten, was sich Ihnen anbietet und das nutzen sollten, was Ihnen bereits zur Verfügung steht. So wie sich auch die Elster von Aas ernährt so müssen auch Sie in Ihrer aktuellen Lebensphase sich von all dem ernähren, was sie vorfinden. Ihr schwarzweißes Gefieder symbolisiert nicht nur das Prinzip der Dualität, sondern auch die irdische und die spirituelle Anderswelt, zwischen denen Sie sich momentan hin- und hergezogen fühlen. Möglicherweise haben Sie das manchmal das Gefühl völlig neben sich zu stehen oder von unsichtabren Wesen und Geistern gerufen zu werden. Die Elster als Krafttier kommt dann zu Ihnen, um beide Welten ins Gleichgewicht zu bringen und Sie in Ihre Welt zurückzuholen, falls Sie zu sehr in die Anderswelt abgedriftet sein sollten. Das Krafttier Elster gilt aber auch als Symbol von Klugheit und List und verleiht Ihnen diese Fähigkeiten, wenn Sie anders nicht mehr weiterkommen oder einfach nicht mehr weiterwissen. Krafttier vor Täuschungen und Diebstahl. Möglicherweise möchte man uns etwas weiß machen, dass sich in Wahrheit ganz anders verhält, möglicherweise vergreift sich sogar Jemand an Ihrem materiellen oder geistigen Eigentum. Die diebische Elster weist auch darauf hin, dass wir mit ihrer Hilfe rasch falsche Freunde, Lügen und Geschwätz erkennen können, die uns schaden. Als Krafttier ruft uns die Elster allerdings auch selbst dazu auf, mehr Ehrlichkeit an den Tag zu legen, auf die Wortwahl zu achten und abzuwägen, wann es an der Zeit ist, seinen Mund zu halten und zu schweigen.

Traumdeutung

Eine Elster im Traum warnt vor Dieben und Betrügern – möglicherweise wird man ausgenutzt oder hintergangen. Als Traumsymbol weist eine Elster im Traum jedoch ebenso auf auf zu viel Neugierde, Klatsch und üble Nachrede im unmittelbaren Umfeld hin.

Sonstiges

Nichts bekannt.