Schlagwort-Archive: Zentrierung

Schnecke

Lebensraum

Schnecken sind überall auf der Welt beheimatet, außer in den Polarregionen und Hochgebirgen. Zum Leben bevorzugen sie meist ein gemäßigtes bis feuchtes Klima an Land, sind jedoch auch in Salz- und Süßwassergewässern zu finden. Am häufigsten trifft man Schnecken in den hiesigen breiten wohl im eigenen Garten, in Stadtparks oder Friedhöfen an. Ansonsten findet man sie natürlich auf Wiesen und Feldern, vor allem nach einem leichten Sommerregen.

Krafttier Schnecke

Mythologie

Obwohl wenig über die Schnecke in der Mythologie bekannt ist, so sind sich viele Kulturen einig, dass Schnecken hauptsächlich Ruhe (wenn sie kriechen), Zentrierung (die Spirale auf dem Schneckenhaus und Vergänglichkeit (wenn sie das Schneckenhaus verlassen) symbolisieren.

Schnecken – Medizin

Kriecht die Schnecke als Krafttier langsam in Ihre Lebenskreise, wird es Zeit sich Zeit zu nehmen und sich zurückzuziehen. So wie sich auch die Schnecke auf Ihrem Weg Zeit lässt, so möchte sie auch Sie dazu auffordern, das Tempo zu drosseln und anfangen ruhiger zu werden. Das Krafttier Schnecke zeigt Ihnen, was sie alles verpassen, wenn Sie Ihrem Leben einfach nur vorauseilen und keine Zeit mehr für die kleinen, aber wichtigen Dinge des Lebens haben. Halten Sie auf Ihrem Weg ruhig öfters einmal an, um die Dinge am Wegesrand zu bestaunen und sich daran zu erfreuen. Sie werden möglicherweise nie wieder die Gelegenheit dazu haben. Lassen Sie die Anderen ruhig rasen, lassen Sie sich ruhig überholen, denn am Ende holen Sie Ihre Konkurrenten ja doch wieder ein – spätestens dann, wenn den Anderen die Puste ausgeht oder sie mit zu hoher Geschwindigkeit aus der Bahn fliegen und damit (zu) weit von ihrem Weg abkommen, um Sie wieder einzuholen. Die Schnecke sagt Ihnen, dass die Letzten die Ersten sein und die Ersten die Letzten sein werden. So wie sich die Schnecke aber auch in ihr Schneckenhaus zurückzieht, rät die Schnecke als Krafttier Ihnen zu selbigem. Nehmen Sie Abstand von allem, ziehen Sie sich zurück und finden Sie Ihre innere Ruhe wieder. Ähnlich wie sich auch die Spirale auf dem Schneckenhaus auf einen Punkt konzentriert, so sagt Ihnen auch das Krafttier Schnecke, dass es jetzt Zeit ist, sich innerlich zu sammeln und zu zentrieren. Finden Sie mit Hilfe der Schnecke als Krafttier Ihre Mitte und genießen Sie die Dinge, die Sie sonst nicht gesehen oder erlebt hätten – Sie werden es sicher nicht bereuen und Sie werden sich wundern, was es alles noch zu Entdecken gibt.

Traumdeutung

Erscheint Ihnen im Traum eine Schnecke, so ermahnt sie zu mehr Ruhe und Bedachtsamkeit, weil der Träumende möglicherweise zu ungeduldig und hektisch ist. In der Hektik schleichen sich bekanntlich Fehler ein, weshalb sich der Träumende ein Beispiel an der Langsamkeit der Schnecke nehmen sollte. Andererseits bedeutet eine Schnecke im Traum auch, dass sich der Träumende womöglich zu oft zurückzieht und schon fast gar nicht mehr am Leben teilnehmt oder nicht selbstständig ist. Insofern fordert eine im Traum auftauchende Schnecke darauf hin, dass der Träumende endlich sein Schneckenhaus verlässt und selbstständig wird.

Sonstiges

Nichts bekannt.

© Wiebke Haarkemper | 26. April, 2013, 17:09 Uhr

Maulwurf

Lebensraum

Der Maulwurf ist ein in Asien, Europa und Nordamerika beheimatetes Säugetier, das unverkennbar mit der Spitzmaus und dem Igel verwandt ist. Es lebt unter der Erde und ernährt sich hauptsächlich von Regenwürmern und Insekten.

Krafttier Maulwurf

Mythologie

Außer der christlichen Assoziation zur Hölle ist leider nichts über die Mythologie des Maulwurfes bekannt.

Maulwurf – Medizin

Wenn sich der Maulwurf als Krafttier in Ihr Leben buddelt, dann möchte er Sie erden und auf eine Reise in die Untere Welt mitnehmen. Der Maulwurf kann zwar schlecht sehen, doch findet er seinen Weg auch in der tiefsten Dunkelheit unter der Erde und gräbt fleißig neue Gänge. Das Krafttier Maulwurf will Sie deshalb auch dazu ermuntern, Ihre Augen zu schließen und sich eine Zeit lang nur auf Ihr Gefühl zu verlassen – so wie auch der Maulwurf fast ausschließlich seinem Tastsinn vertraut. Sie werden nicht nur feststellen, dass Sie Ihren auch Weg finden, wenn Sie blind sind, sondern es wird sich Ihnen eine neue Welt eröffnen. Der Maulwurf als Krafttier hilft Ihnen sich in die Erde zu vergraben, damit Sie Ihren Weg unterirdisch im Schutz der Dunkelheit und von Mutter Erde fortsetzen und sich am Ziel wieder ausgraben können. Zugegeben: Es ist kein leichter Weg, der durch die Erde führt, aber der Einzige, wenn Sie einmal unerkannt oder ungesehen an Ihr Ziel kommen oder Feinden entkommen wollen. Das Krafttier Maulwurf kann aber noch mehr: Es gräbt um, was viel zu lange unten lag und schiebt ans Tageslicht, was nicht mehr gebraucht wird, überflüssig ist oder näher betrachtet werden sollte. Vertrauen Sie sich dem Krafttier Maulwurf und der Kraft der Erde an, wenn Sie verborgene Wege entdecken wollen, sich Wege freischaufeln oder die Untere Welt erkunden wollen.

Traumdeutung

Ein im Traum auftauchender Maulwurf ist meist ein Symbol für Trauer und Traurigkeit, die entweder vergangenen Beziehungen, verlorenen Menschen und Tieren oder vermissten Gegenstände mit einem hohen ideelen Wert gilt. Das Auftauchen eines Maulwurfes im Traum weist aber auch auf eine aufgewühlte Gefühlswelt des Träumenden hin. Möglicherweise gibt es Einiges, dass zur Zeit ans Tageslicht kommt, was einst verdrängt wurde oder wieder eingegraben wird, was einst über der Erde und wichtig war.

Sonstiges

Nichts bekannt.

© Wiebke Haarkemper | 22. Februar, 2013, 14:00 Uhr