Schlagwort-Archive: Wandlung

Maikäfer

Lebensraum

Maikäfer sind große und bekannte Käfer, mit einem breiten, braunen Rücken und den typischen fächerartigen Fühlern, wobei das Männchen in der Regel mehr Fühlerplättchen als das Weibchen besitzt und daduch gut von ihm zu unterscheiden ist. Darüber hinaus kann man bei den drei in Mitteleuropa vorkommenden Arten ein weiteres Unterscheidungsmerkmal ausmachen: Den Hinterleib. Dieser ist bei den weibchen entweder abgerundet und breiter und bei den Männchen deutlich schmaler und spitz zulaufend. Maikäfer entwickeln sich aus Larven und benötigen etwa 3 bis 4 Jahre, bis sie die Metamorphose zum Maikäfer vollständig abgeschlossen haben. Seinem Namen entsprechend krabbelt der Maikäfer nach der Metamorhose in den Monaten April und Mai aus dem Erdboden hervor und fliegen dann gezielt auf Laubbäume um sich dort von deren Blättern zu ernähren. Im schlimmsten Fall können Sie wahrlich zur Plage werden und ganze Wälder, Gemüse- und Getreidefelder kahl fressen. Auf Grund von Pestiziden und der modernen Landwirtschaft mit schweren Maschinen hat sich der Bestand des Maikäfers jedoch wieder derart verringert, dass er nur noch vereinzelt in Mitteleuropa anzutreffen ist. In unseren Breiten scheint sich sein Verbreitungsgebiet daher inzwischen auf Südwestdeutschland beschränkt zu haben. Insgesamt beschränkt sich das Verbreitungsgebiet des Maikäfers auf die gemäßigten Zonen von Europa und Asien.

Krafttier MaikäferMythologie

Im Volksglauben gilt der Maikäfer als Frühlingsbote, in der Volksmedizin sollen Salben, die aus den Larven bzw. Engerlingen gefertigt wurden, rheumatische Beschwerden lindern. Ebenfalls ist der Volksmedizin ein nervenstärkendes Arzeineimittel bekannt, das aus verarbeiteten Maikäfern besteht. Im bekannten Märchen und Zeichentrickfilm Peterchens Mondfahrt nach  Gerdt von Bassewitz werden zwei Kinder von einem musikalischen Maikäfer namens Herr Sumsemann auf einer abenteurlichen Reise zum Mondmann begleitet, die ihm dabei helfen sollen, sein sechstes Beinchen wiederzufinden. In einem weiteren Märchen von Wilhelm Busch über Max und Moritz namens „Onkel Fritz und die Maikäfer“ spielen Maikäfer eine zentrale Rolle. In jenem Märchen, das auch besser bekannt ist als der 5. Streich verstecken Max und Moritz unter der Bettdecke von Onkel Fritz eine Papiertüte mit Maikäfern.

Maikäfer – Medizin

Fliegt oder krabbelt der Maikäfer auf ungewöhnliche Weise in Ihre Lebenkreise, dann fordert er Sie auf, sich mehr mit den kleinen Dingen des Lebens zu beschäftigen und auf die Details zu achten. Das was Sie suchen, ist nicht der Ferne zu finden, also lassen Sie Ihren Blick nicht all zu sehr in die Ferne schweifen. Das Gute liegt oftmals näher als man denkt und deshalb erinnert das Krafttier Maikäfer daran, bescheiden zu bleiben und sich an kleinen Dingen zu erfreuen. Das Krafttier Maikäfer kommt aber nun auch zu Ihnen, damit Sie wieder auf den Boden zurückommen und sich erden. Möglicherweise waren Sie in letzter Zeit mit Ihren Gedanken überall – nur nicht bei sich selbst. Zentrieren Sie sich, damit Sie wieder zu sich selbst finden – und fliegen Sie vor allem nicht immer von einem Ereignis zum Nächsten, sonst verpassen Sie Ihr Leben. Das Erscheinen des Maikäfer als Krafttier macht jedoch auch auf angestaute Gefühle aufmerksam, die auszubrechen drohen. Gefühle wie Angst, Wut oder Traurigkeit wollen sich ausdrücken und wurden zu lagen unterdrückt. Sorgen Sie also dafür, dass Sie ein geeignetes Ventil finden und Ihre Gefühlsausbrüche nicht an Andere auslassen. Singen oder Tanzen Sie sich von den Gefühlen frei, die losgelassen werden wollen und fühlen Sie, wie die schweren Steine von Ihrem Herzen fallen und Sie immer leichter und leichter werden. Das Krafttier Maikäfer hilft Ihnen sich von Ballast zu befreien und schenkt Ihnen neue Leichtigkeit, damit Sie mit ihm gemeinsam durch die Lüfte fliegen und die Natur und Ihr Leben wieder in vollem Umfang genießen können.

Traumdeutung

Sehen Sie in Ihrem Traum einen Maikäfer so deutet das Auf Ärger, Probleme oder andere Widerstände hin, die nur mühsam zu beseitigen sind. kleine Erfolge, Glück in der Liebe, als auch einen glücklichen Wandel an. Im Hinblick auf die Arbeit oder den Beruf kündigen Maikäfer im Traum Verluste und unerwerwarte Ausgaben an. Fängt man im Traum hingegen einen Maikäfer kann man die Angelegenheiten und Probleme zum Guten wenden und Widerstände umgehen oder beseitigen.

Sonstiges

Nichts bekannt.

© Wiebke Haarkemper | 16. Mai, 2013, 12:40 Uhr

Schmetterling

Lebensraum

Der Schmetterling ist ein Insekt, das aus der Verpuppung einer Raupe entsteht und in nahezu allen gemäßigten und tropischen Klimazonen der Welt vorkommt, weshalb der Schmetterling auch auf der Arktis und Antarktis fehlt. Die bekanntesten, bei uns heimischen Arten sind das Tagpfauenauge und der Zitronenfalter.

Krafttier SchmetterlingMythologie

In vielen Kulturen sieht man im Schmetterling die auferstandenen Seelen der Toten, weshalb der Schmetterling vielerorts als Symbol der Wiedergeburt und Unsterblichkeit gilt. Bei den Indianern verkörpert der Schmetterling den Geist eines Verstorbenen, der jeden, von dem er gesehen wird, daran erinnern soll, dass das Tod nicht das Ende, sondern der Anfang eines neuen Lebens ist. Er soll die Angst vor dem Tod nehmen und den Übergang leichter machen. Es heißt in diversen Volksglauben und Mythen deshalb auch, dass die Verstorbenen in der Form eines Schmetterlings teilweise noch über die Lebenden wachen und hin und wieder bei Ihnen vorbeischauen und nach dem Rechten sehen sollen. Wann immer man also einen Schmetterling sieht, darf man sich daran erinnern, dass sie Botschafter der jenseitigen Welt sind, die uns unsere Sorgen & unseren Kummer nehmen wollen.

Schmetterling – Medizin

Flattert der Schmetterling zu Ihnen ins Leben, dann möchte er Ihnen Leichtigkeit, Freude und Verspieltheit schenken. Sie haben sich viel zu lange den schweren Dingen gewidmet, die Sie nach unten gezogen oder auf der Erde festgehalten haben, anstatt Sie zu beflügeln und an andere Orte oder zu anderen Menschen zu bringen. Das Krafttier Schmetterling kommt deshalb jetzt zu Ihnen, um Ihnen die Leichtigkeit des Seins zu vermitteln und Ihnen dabei zu helfen, unnötigen Ballast abzuwerfen, damit Sie wieder leicht genug sind, um abzuheben, Ihre Flügel auszubreiten und Ihre Freiheit zu genießen. So wie sich auch die Raupe verpuppt und als Schmetterling auf die Welt zurückkehrt, so sollen auch Sie sich verpuppen, einen Schlusstrich ziehen und ein neues, unbeschwertes Leben anfangen. Der Schmetterling als Krafttier macht Sie aber auch auf die Kleinigkeiten des Lebens und auf das Geheimnis der Einfachheit aufmerksam, die beide große Macht und Freude in sich bergen. Erkennen Sie mit Hilfe des Schmetterlings als Krafttier, wie facettenreich das Leben ist und in wie vielen Farben es glänzt, schimmert und schillert. Es gibt mehr, als das Auge sieht und das Krafttier Schmetterling hilft Ihnen dabei, das sehen zu können, was Ihren Augen bisher verborgen blieb. Haben Sie erst einmal den Reinigungs- und Erneuerungsprozess des Schmetterlings durchlaufen, fühlen Sie sich wie neu geboren, haben ein anderes Lebensgefühl und können mit mehr Zuversicht und Hoffnung zu neuen Taten schreiten. Folgen Sie dem Schmetterling, wenn Sie wollen, dass Ihre Seele erwacht, Sie nicht länger auf der Stelle verharren, neue Welten erkunden und neue Wesen kennen lernen wollen!

 

Traumdeutung

Fliegt ein Schmetterling durch ihre Träume, dann möchte er Ihnen den Abschied erleichtern und Ihnen sagen, dass es Zeit ist, die alten Ufer zu verlassen und zu Neuen aufzubrechen. Er symbolisiert aber auch die Sehnsucht den Träumenden nach Freude, Unbeschwertheit und Leichtigkeit, was meist auf kürzlich erlebte schwierige Lebensphasen zurückzuführen ist.

Sonstiges

Im Medizinrad und Indianischen Horoskop gibt es den Schmetterlingsclan, dem die Tierkreiszeichen Otter, Hirsch und Rabe zugeordnet sind. [Weiterlesen…]

© Wiebke Haarkemper | 21. April, 2013, 13:00 Uhr

Phönix

Lebensraum

Der Phönix ist ein aus diversen Mythologien stammendes Fabelwesen und damit kein real existierendes Tier. Sein Lebensraum beschränkt sich deshalb auf die spirituelle Welt, in der er jedoch vielen Menschen auf der ganzen Welt erschienen ist.

Krafttier Phönix

Mythologie

Viele Mythen und Geschichten ranken sich um den legendären Feuervogel, manche davon wurden in der Zeit des Hellenismus bewusst von römischen und griechichen Autoren erfunden und verbreitet. Deshalb gestaltet sich die Suche nach dem wahren mythologischen Ursprung auch so schwierig.

Ägypten: Bei den Ägyptern war ein phönixähnliches Wesen bekannt, das man Benu nannte, was so viel wie „Der Wiedergeborene/Der neugeborene Sohn“ bedeutet. Benu hatte die Gestalt eines Reihers und soll nur alle paar hundert Jahre bei Sonnenaufgang erschienen, verbrannt und aus seiner Asche wieder als Vogeljunges auferstanden sein. Aus diesem Grund soll Benu auch ein Vogel des Sonnengottes Re gewesen sein und sich jeder im Sterben liegende sich gewünscht haben, wie Benu ohne Angst von dieser Welt zu gehen, um mit neuer Hoffnung im Jenseits wieder aufzuerstehen.

China: Sogar in einigen asiatischen Legenden ist von einem Mischwesen namens Feng die Rede, das den Kamm eines Fasans und die Federn eines Pfaus haben soll. Obwohl er als König der Vögel und Sonnensymbol gilt, so ist ihm entgegen des Phönix nicht die Fähigkeit der Auferstehung und Wiedergeburt zu Teil. Allerdings gehört er – gemeinsam mit dem Drachen und dem Tiger – zu den vier chinesischen Zauberwesen und Heiligen Wächtern, die Glück, Wohlstand und Schutz bringen sollen.

Griechenland: Es heißt, dass der Phönix bei der Entstehung der Welt auf dem Urhügel erschienen sein soll und seitdem auf Weidenbäumen wohnt. Aus diesem Grund wird der Phönix in der Sonnenstadt Heliopolis seitdem hoch in Ehren gehalten.

Nordamerika: In vielen indianischen Legenden wird ein Mischwesen namens Wakinyan erwähnt, was so viel wie „heilige Schwingen“ bedeutet. Im Sprachgebrauch ist dieses Wesen auch besser bekannt als Donnervogel, dem im Medizinrad und Indianischen Horoskop sogar ein eigener Klan zugeordnet ist – der sog. Donnervogel Clan, welcher das Element Feuer und die Jahreszeit Frühling repräsentiert.

So gilt der Phönix in vielen Kulturen als universelles Symbol der Auferstehung, Regeneration und Unsterblichkeit, da sein Werden und Vergehen wie ein ewiger Kreislauf ist, der nie zu enden scheint. Sogar bei den Christen steht der Phönix smybolisch für Jesus und seine Auferstehung.

Auch im heutigen Volksglauben findet sich in der Redewendung „Wie ein Pönix aus der Asche“ die zentrale Bedeutung des Phönix für Etwas wieder, das einst verloren galt und doch noch zu neuem Leben erwacht.

Phönix – Medizin

Wenn der Phönix als Krafttier auftaucht, dann bringt er das Feuer der Reinigung in Ihr Leben. Es wird Zeit, dass Sie sich von allem Ballast trennen und der Vergangenenheit nicht all zu lange nachschauen, sondern diese loslassen und mit Freude in die Zukunft blicken. Das Krafttier Phönix hilft Ihnen bei der Transformation, damit Sie Schmerz, falsche Abhängikeiten, Angst und schlechte Erfahrungen hinter sich lassen können. Alles was Sie traurig, krank oder ängstlich macht wird nun vom Phönix in das Feuer der Reinigung gegeben. Was vergehen soll, das verbrennt und was bestehen soll, das verbrennt nicht oder steht wieder auf. Legen Sie alles in dieses Feuer, was Sie loslassen oder auf Wahrheit und Beständigkeit überprüfen wollen – das Feuer wird ans Licht bringen, was das Tageslicht nicht vermag. Haben Sie sich dem Feuer der Reinigung und dem Krafttier Phönix vollkommen hingegeben, werden Sie schon bald merken, wie befreiend und erfrischend die feurige Krafttiermedizin des sagenumwobenen Feuervogels ist.

Sind Sie erst einmal durch das Feuer gegangen, können Sie mit neuer Kraft daraus hervorgehen und sich mit neuem Mut in die Lüfte schwingen. Mit Hilfe des Phönix als Krafttier gehen Sie nach dieser außergewöhlichen Transformation strahlender, stärker und fröhlicher hervor, als je zuvor nach einem Wandel. Auch wenn das Verbrennen des Alten manchmals (sehr) schmerzhaft sein kann, doch es wird umso schmerzhafter, je mehr Sie sich am Alten festhalten/klammern und den Wandel nicht zulassen oder die Dinge nicht loslassen wollen. Der Phönix steht Ihnen mit all seiner Macht zur Seite, jedoch müssen Sie dafür bereit sein, mit ihm durchs Feuer zu gehen. Wer etwas gewinnen will, muss etwas opfern und wer geboren wird, wird auch sterben. Der Phönix als krafttier nimmt ihnen deshalb auch die Angst vor dem Sterben und die Angst vor dem Nichts im Jenseits. Haben Sie diese Ängste erst einmal abgelegt, so sind Sie bestens gerüstet, um schwierige Aufgaben zu meistern ohne zu verzweifeln oder aufzugeben. Ein bekanntes Zitat von Johann Wolfgang-Goethe bringt die Krafttiermedizin des Phönix auf den Punkt: „Und solang du dies nicht hast, dieses Stirb und Werde, bist du nur ein trüber Gast auf der dunklen Erde.“

Traumdeutung

Das Auftauchen eines Phönix im Traum kündigt eine Wandlung in Ihrem Leben an, welche ein Opfer erfordert, aber grundlegend positiver Natur ist und Sie glücklicher machen wird.

Sonstiges

Nichts bekannt.

© Wiebke Haarkemper | 8. April, 2013, 13:00 Uhr

Frosch

Lebensraum

Frösche sind Amphibien, die fast überall auf der Welt anzutreffen sind – von Europa über Nord- und Südamerika bis hin zu Australien, Japan und China. Sie bevorzugen ein Leben in der Nähe von süßwasserhaltigen Gewässern wie kleinen Seen, Teichen oder Tümpeln. Daher trifft man sie, als auch ihre Verwandten die Kröten, mitunter auch in Feuchtgebieten und Wäldern an. Im Gegensatz zu den Kröten jedoch sind Frösche meist viel kleiner, haben eine glatte Haut, Schwimmhäute und bevorzugen ein Leben am und im Wasser. Kröten sind größer und haben eine trockene fast schon lederartige Haut, die von Warzen übersäht ist. Kröten haben auch keine Schwimmhäute und sind auch nicht in der Nähe von süßhaltigen Gewässern anzutreffen, da sie sich an ein Leben auf dem Land angepasst haben.

Mythologie

Der Frosch ist nicht nur eng mit dem Element Wasser verbunden, sondern auch mit den Undinen – den Wesen des Wassers. Es heißt, dass, wer Kontakt zu den Wassegeistern aufnehmen wolle, zuerst den Frosch anrufen und ehren müsse. Der Frosch prüft daraufhin die Absichten desjenigen und lässt ihn nur mit den Wassergeistern reden, wenn seine Absichten selbstloser und ehrlicher Natur sind. Bei unseren Vorfahren den Kelten war der Frosch und seine Entwicklungsstadien ein weiteres Symbolbild der dreifaltigen Göttin und ihrer drei Gesichter (und damit auch der Entwicklungsstadien der Menschen): Kindheit – Erwachsenenalter – Alter ; Wachsen – Fruchtbarkeit – Vergehen. Der Frosch war bei den Kelten daher ein wichtiger Lehrmeister für alle Heiler, Seher und Priester.

Frosch – Medizin

Hüpft der Frosch in Ihr Leben, dann will er Sie zu mehr Flexibilität und Anpassungsfähigkeit auffordern. So wie auch der Frosch zu Lande und zu Wasser leben kann, so können auch Sie mit dem Frosch als Krafttier Ihre Gefühle in Einklang mit dem Verstand bringen und in mehreren Welten gleichzeitig leben – ohn sich in Einer zu verlieren. Als Symbol der ägyptischen Geburtsgöttin Heket macht er auf Themen wie Geburt, Fruchtbarkeit, Fülle, Reichtum aufmerksam. Als bekanntes Fruchtbarkeitssymbol möchte der Frosch als Krafttier jedoch auch Themen wie Liebe, Erotik, Sexualität und Seelenverwandtschaft näher beleuchten. Möglicherweise ist Ihre Liebeskraft blockiert oder Sie stecken gerade in einer Beziehungskrise.

Das Krafttier Frosch kommt genau dann zu Ihnen, wenn Sie Probleme mit der eigenen Sexualität haben, mit ihrem Körper nicht zufrieden sind oder Angst vor der Liebe haben. Er hilft Ihnen, sich zu öffnen, sich anzunehmen, wie Sie sind und Körper und Seele in Einklang miteinander zu bringen, damit Sie Liebe (er)leben können. Mit der Hilfe der Sprungkraft des Frosches können auch Sie von jetzt auf gleich den Sprung in eine neue Zukunft wagen. Das Krafttier Frosch steht Ihnen treu und hilfsbereit zur Seite, wenn Sie neue Dinge Wagen wollen und sich nicht zu springen trauen, weil Sie möglicherweise Angst vor den Risiken haben. Vertrauen Sie dem Frosch und seinen Qualitäten als Krafttier, dann kann er auch Ihnen zu einem spirituellen Dimensionsprung und einer Transformation verhelfen, die Ihr Leben grundlegend verändern wird. Das Krafttier Frosch rät Ihnen: Träumen Sie nicht länger Ihr Leben, sondern leben Sie endlich Ihre Träume!

Traumdeutung

Wenn Sie einen Frosch in Ihren Träumen entdecken, dann verheißt er Glück in der Liebe, einen finanziellen Erfolg und Transformation. Ein kranker oder toter Frosch im Traum warnt vor Krankheit und Verlust, weist aber auch auf abnehmende Liebeskraft und fehlende Liebe in einer Beziehung oder Freundschaft hin.

Sonstiges

Im Medizinrad und Indianischen Horoskop gibt es den Froschklan, dem die Tierkreiszeichen Puma, Specht und Schlange zugeordnet sind. [Weiterlesen…]

© Wiebke Haarkemper | 27. Januar, 2013, 12:00 Uhr