Schlagwort-Archive: Verantwortung

Löwe

Lebensraum

Der Löwe ist eine große, kräftige und wild lebende Katzenart und sowohl in Afrika, als auch in Asien beheimatet. In der letzten Eiszeit kam er sogar in Peru, Alaska und Sibirien vor. Zum Leben bevorzugt er ein trockenes und warmes Klima und große Savannen und Steppengebiete (häufig auch Trockenwäldern und Halbwüsten), in denen er sich ein ausreichend großes Jagdrevier anlegen kann. So trifft man den Löwen nicht nur in Afrika, sondern auch im südöstlichen Europa, in Vorderasien und Indien an.

Mythologie

In vielen Kulturen gilt der Löwe wegen der goldenen Farbe seines Fells, seiner üppigen Mähne und seiner kräftigen Figur als Sonnen-, Macht- und Männlichkeitssymbol. Aus diesem Grund wurden auch viele afrikanische oder asiatische Herrscher in Löwengestalt oder mit einem Löwen abgebildet.

Afrika: Die Kraft und der Kampfgeist des Löwen fanden zudem so viel Anerkennung, dass man sogar die ägyptischen Kriegs- und Sonnengöttin Sekhmet mit einem Löwenkopf darstellte. Sekhmet wurde laut Mythologie aus dem Auge der Sonne geboren und gilt seit jeher als Tochter der Sonne. Darüber hinaus ist Sekhmet die Schwester und das helle und aggressive Gegenstück zu ihrer dunklen aber zahmen Schwester Bastet, der bekannten Katzen- und Fruchtbarkeitsgöttin. An manchen Eingängen sitzen zwei Löwen Rücken an Rücken und symbolisieren Vergangenheit & Zukunft, Sonnenaufgang & Sonnenuntergang.

Asien: In der asiatischen Kultur wird der Löwe als Wächter und Beschützer angesehen, der Dämonen und andere böse Geister vertreiben soll, weshalb der Löwe – wie auch der Drache – auch heute noch als Statue vor so manchen Ahnenschreinen und Eingängen (z.B. chinesische Restaurants) steht bzw. sitzt. Darüberhinaus gilt der Löwe im Buddhismus als Hüter der kosmischen Gesetze und sogar Buddha selbst sitzt auf vielen Abbildungen auf einem Löwenthron.

Sonstiges: Im Christentum gilt der Löwe als Statussymbol und Zeichen der Macht. Er soll Königtum, Ansehen und Wachsamkeit verkörpern, weshalb er auch als typische Königstier galt. So manche Wappen wurden und werden vom Löwen geziert, um Macht & Stärke zu demonstrieren. Im Kinderfilm „Der König der Löwen“ spielen Löwen die Hauptrolle, die ihre Kraft entdecken und am Ende ihre Macht und Stärke zum Wohle aller einsetzen – und damit die Essens der Krafttiermedizin wunderbar zusammenfassen: „Aus großer Kraft folgt große Verantwortung“.

Löwen – Medizin

Schreitet der Löwe mit erhabenen Schritten in Ihr Leben, so möchte er Ihre innere Kraft erwecken, Ihr Selbstbewusstsein stärken und neuen Mut für neue Taten schenken. Er zeigt Ihnen, wie Sie frei und unabhängig Ihren Weg gehen können, ohne dabei in die Fußstapfen eines Anderen zu treten oder sich von Anderen Ihren Weg bestimmen zu lassen. Insofern macht der Löwe als Krafttier auch auf Unabhängigkeit und Selbstbeherrschung aufmerksam. Nur wenn wir innerlich zentriert sind, können wir unsere geballte Kraft auch gezielt – und vor allem auch effektiv – einsetzen. Wer den Löwen als Krafttier an seiner Seite hat, hat einen guten Lehrer gefunden, der einem bei Selbstverwirklichung, Selbstständigkeit und Herrschaft hilft. Wer Kraft hat, trägt große Verantwortung und wer große Verantwortung trägt, muss sich selbst beherrschen und sein Rudel – für das er die Verantwortung trägt – verteidigen können. So bedeutet das Krafttier Löwe auch Kampfgeist, Siegeswille, Weisheit und Tapferkeit. Kommt der Löwe als Krafttier in Ihr Leben, will er Sie in die Kunst des Herrschens, das Geheimnis der Macht und die Kraft der Verantwortung einweihen.

Traumdeutung

Erscheint ein Löwe im Traum, so erinnert er an die schlummernde Kraft des Träumenden, die es erwecken und zum Wohle Aller einzusetzen gilt. Ein Löwe im Traum warnt aber auch vor Machtmissbrauch, falschem Stolz und Selbstverherrlichung. Gleichermaßen kann ein Löwe im Traum aber auch auf Autoritätsprobleme aufmerksam machen.

Sonstiges

Nichts bekannt.

© Wiebke Haarkemper | 16. April, 2013, 13:37 Uhr

Elefant

Lebensraum

Der Elefant gehört zur Famile der Säugetiere und ist das größte und schwerste Landtier überhaupt, das schon bei der Geburt um die 100kg auf die Waage bringt. Seine Verbreitung erstreckt sich über Asien bis zu Afrika, wo er als Lebensraum Regenwälder in Westafrika und Indien, Savannen in Südafrika und Laubwälder und Dornbuschland in Asien bevorzugt.

Mythologie

Elefanten sind starke und respekteinflößende Tiere, die sehr alt werden können. Schon allein deshalb gelten sie vielerorts als Symbol für ein vitales und langes Leben. Auf Grund seiner beeindruckenden Größe sind Elefanten in ihren Heimatländern jedoch auch teilweise zu Statussymbolen geworden. Ähnlich wie die Schildkröte in Nordamerika, so gilt auch der Elefant in vielen asiatischen Kulturen als Weltenträger, der die Welt auf seinem Rücken trägt. Im Buddhismus gilt der Elefant sogar als heilig, weil die Geburt Buddhas seiner Mutter im Traum von einem weißen Elefanten vorhergesagt wurde. Doch auch im Hinduismus nimmt der Elefant eine zenrale Rolle ein, was man daran erkennt, dass der Gott der Weisheit und Wissenschaft namens Ganesha mit einem Elefantekopf dargestellt – was seine Gelehrtheit betonen soll. In vielen Legenden erscheint Ganesha in der Gestalt eines Elefanten, um Menschen vor Gefahren zu retten oder zu warnen.

Elfanten – Medizin

Erscheint der Elefant in Ihrem Leben, so lädt er Sie in das Königreich der sanften Riesen ein und möchte Ihnen zeigen, dass große Menschen und Tiere oftmals nicht die gefährlichsten Wesen, sondern die liebevollsten Wesen sind, die – symbolisch gesehen – ein überaus großes Herz besitzen und mehr Gefühle haben, als manch Andere überhaupt zeigen können. Der Elefant als Krafttier weist auf Mitgefühl, Feingefühl und Geduld hin, die es entweder zu wecken oder in der momentanen Lebensphase zu wahren gilt. Nicht nur in Wirklichkeit, sondern auch in der nichtalltäglichen, spirituellen Wirklichkeit ist der Elefant als Krafttier ein gutmütiger Begleiter, den besonders seine Hilfbereitschaft und sein exzellentes Gedächtnis auszeichnen. Insofern macht das Krafttier Elefant auch auf Themen wie Gedächtnis, Erinnerung, Weisheit und Wissen aufmerksam. Mit seiner Hilfe gelingt es Ihnen leichter Wissen aufzunehmen, Weisheit zu verstehen und sich an Vergangenes zu erinnern. Die Krafttiermedizin des Elefanten beinhaltet jedoch nicht nur Klugheit, Macht und Stärke, sondern auch Verantwortung. Große Macht bringt bekanntliche große Verantwortung mit sich, weshalb Sie vom Krafttier Elefant das Führen lernen können – während Sie gleichzeitig ein natürlicher Teil der Gemeinschaft sind, von der Sie respektiert werden. Der Elefant kann jedoch auch sehr nachtragend sein, weil er Nichts vergisst, was ihm angetan wurde. Normalerweise sind der Elefant als auch das Krafttier Elefant friedliebende Wesen, die kämpferische Auseinandersetzungen im Grunde verabscheuen, doch sollte es nötig sein, ist der Elefant durchaus in der Lage sich mit aller Macht zu verteidigen. Wer auch immer sich dann in seinen Weg stellt, dessen Tage sind mit Sicherheit gezählt, weil ihn die geballte Kraft des Elefanten vernichten wird.

Traumdeutung

Das Erscheinen eines Elefanten im Traum ist ein gutes Zeichen, das Glück, Wohlstand und Stabilität verheißt. Ein Elefant im Traum macht aber auch auf Themen wie Macht und Familie aufmerksam. Wenn Sie in einer Führungsposition sind, sollten Sie Ihren Führungsstil überdenken und wenn Sie eine Familie haben, sollten Sie sich mehr Zeit für sie nehmen, ohne, dass Sie sich selbst dabei aufgeben müssen.

Sonstiges

Nichts bekannt.

© Wiebke Haarkemper | 30. März, 2013, 14:00 Uhr