Vögel

Vögel als Krafttier

StorchVögel sind hauptsächlich Luftbewohner, die je nach Art auch an Land oder auf dem Wasser zu finden sind. Es gibt viele Arten von Vögeln, die weltweit in den unterschiedlichsten Regionen zu finden sind, doch haben sie alle Eines gemein: das Element Luft. Ihre natürliche Verbindung zum Element Luft prägt auch gleichzeitig ihre spirituelle Bedeutung als Krafttier.

Das Element Luft wiederum wird mit Gedanken, Kommunikation, Freiheit und innerer Klarheit assoziiert und so fungieren Vögel als Krafttier oftmals als Boten zwischen den Menschen und der spirituellen Welt. In vielen indianischen Legenden heißt es zum Beispiel, dass der Ader ein Gesandter des Großen Geistes selbst ist und er die Verbindung zu ihm ist. Der nahezu unbegrenzte Luftraum, in dem sich die Vögel hauptsächlich bewegen, wurde vielerorts zu einem Symbol der Freiheit.

Vögel als Krafttier haben demnach als Grundbedeutung gemien, dass sie die eigenen rhetorischen Fähigkeiten wecken oder verstärken und uns zu mehr Objektivität ermahnen wollen. Aus gesunder Entfernung erscheint so Manches nicht mehr so wichtig oder groß, wie es bei näherer Betrachtung ist. Deshalb wollen uns Vögel als Krafttier auch sagen, dass man nicht immer alles zu wichtig nehmen sollte und nicht fliegen sollte, wenn ein Sturm heranzieht.

Weitere Dinge, auf die uns Vögel als Krafttier aufmerksam machen wollen, sind die Freiheit der Gedanken und die innere Klarheit, die man erlangt, sobald man sich für das Element Luft öffnet und einer frischen Brise erlaubt, seine festgefahrenen Ideen und Meinungen hochzuwirbeln. Das gibt einem die Möglichkeit, die Dinge neu zu ordnen und verhilft mit Sicherheit zu der ein odere anderen neuen Idee oder hilfreichen Erkenntnis.

Luft erfrischt, wärmt und kühlt und so helfen uns auch die Vögel als Krafttier unseren eigenen Luftraum der Gedanken von Unrat freizuhalten, damit unsere Gedanken schnell wie der Wind (ver-)fliegen und wir selbst wieder frei atmen können.