Krafttier Chamäleon - Meister der Tarnung & Verwandlung

Lebensraum

Chamäleons sind mittelgroße bis große Reptilien aus der Familie der Leguanartigen (zu denen unter anderem auch der Leguan gehört) mit einem hohen Rücken und einem kompakten Schädel. Ihr wohl bekanntesten und auffälligsten Merkmale sind ihre großen, unabhängig voneinander bewegbaren Augen mit einem stechenden und fast schon starrem Blick und ihre bewunderswerte Farbwechselfähigkeit, mit deren Hilfe sie sich in kürzester Zeit optisch an fast jede Umgebung anpassen können. Als Wärme liebende Reptilien sind Chamäleons fast ausschließlich in Afrika beheimatet, wo sie hauptsächlich Waldgebiete bevorzugen. Aber auch in Indien – dem westlichen Asien – sind Chamäleons anzutreffen. Chamäleons sind eigentlich eher tagaktive Busch- und Baumbewohner, aber es gibt auch Arten, welche Bodennähe bevorzugen. So kommt es, dass Chamäleons nicht nur Wälder sondern auch Wüstenoasen in der Sahara bewohnen und in Ausnahmefällen sogar auch felsige und kalte Regionen wie den Mount Kenia. Als beliebtes Haustier wird das Chamäleon – wie auch die Schlange und die Schildkröte – seit einiger Zeit auch in Gefangenschaft gehalten, woraufhin sich die Reptilienhaltung schnell zu einem beliebten Hobby für Menschen mit einem Faible für Exotik entwickelte. Die meisten Chamäleons sind Räuber und ernähren sich hauptsächlich von Insekten, aber auch von kleineren Vögeln und Artgenossen.

Krafttier ChamäleonMythologie

Auf Grund seiner enormen Anpassungsfähigkeit hat sich das Chamäleon auch im Sprachgebrauch als Redewendung für Menschen etabliert, die es verstehen, sich nahezu jeder Situation anzupassen ohne aufzufallen. Wer sich also bestens an seine Umgebung anpassen kann ist “wie ein Chamäleon”. Aber auch in der Psychologie ist ein sog. “Chamäleon-Effekt” bekannt, bei dem sich Menschen unbewusst fremde Verhaltensweisen aneignen. Der Name “Chamäleon” kommt aus dem Griechischen und bedeutet übersetzt soviel wie “Erdlöwe”, was eigentlich eine recht passende Umschreibung für jenes Reptil ist. In der Mythologie der indigenen Völker Afrikas nimmt das Chamäleon eine zentrale Rolle als Bote der Götter ein. Einer Legende nach, soll das Chamäleon die Ursache dafür sein, weswegen die Menschen nicht unsterblich sind. Es sollte einst den Menschen die Botschaft der Unsterblichkeit überbringen, aber da es zu langsam war und die Götter stattdessen eine Vogel beauftragten, dessen einzige Botschaft die Sterblichkeit war, glaubten die Menschen dem einige Zeit später eintreffenden Chamäleon kein Wort mehr über die Unsterblichkeit und wurden so sterblich. Bis heute sollen manchen Menschen indigener Stämme dies dem Chamäleon noch nicht verziehen haben, andere Stämme jedoch hatten Nachsicht und Mitleid mit dem Chamäleon und verziehen ihm, da es von Natur aus ein langsames Tier ist und es einfach nicht schneller gehen konnte. In der alten traditionellen Heilkunst mancher indigener Völker Afrikas soll das Chamäleon zur Diagnose von Krankheiten auf den Kopf des Patienten gesetzt worden sein. An Hand dessen Reaktion glaubte man dann die Krankheit und das Heilmittel bestimmen zu können. Bei manchen afrikanischen Stämmen gilt das Chamäleon aber auch als Unglücksbote – vor allem Frauen dürften das Chamäleon nicht ansehen, da sie sonst niemand heiraten würde.

Chamäleon – Medizin

Spaziert das Chamäleon als Krafttier in Ihr Leben, dann gilt es flexibel zu bleiben und sich den äußeren Umständen anzupassen. So wie sich auch das Chamäleon optisch an nahezu jede Umgebung anzupassen vermag, so verleiht Ihnen das Chamäleon auch als Krafttier die Fähigkeit mitten im Geschehen zu sein, aber ohne dass Sie bemerkt werden. Diese Fähigkeit kann ganz nützlich sein, wenn Jemanden beobachten oder sich selbst etwas zurückziehen und die Aufmerksamkeit von sich weg lenken möchte und sich den Blicken undfreundlicher Menschen entziehen möchte. So vermittelt Ihnen das Chamäleon nicht nur die Themen Tarnung und Anpassung, sondern auch Schutz und Veränderung. Manche Veränderungen sind schlichtweg notwendig, damit wir in einer veränderten Umgebung weiterleben können und nicht aussterben. Mit seinem Weitblick sagt Ihnen das Krafttier Chamäleon aber auch, dass Sie jetzt alles im Blick haben und jede noch so kleine Veränderung Ihrer Umgebung wahrnehmen. Dieser Rundumblick kann sehr nützlich sein, wenn es Feinde auszumachen oder Täuschungen zu entlarven gilt. Nichts und Niemand kann sich Ihrem prüfenden Blick entziehen, wenn das Chamäleon Ihr Krafttier ist. Nichts kann und wird Ihnen entgehen, wenn Sie wie ein Chamäleon in alle Richtungen gleichzeitig blicken. Mitunter kann das aber unangenehm für Ihre Mitmenschen werden, die sich eventuelle ständig beobachtet, ja fast schon verfolgt und bedrängt fühlen. Wenn Sie also von einer Seite nichts zu befürchten haben und sich auf dieser Seite wichtige Freunde, Verwandte oder die Familie befindet, dann lassen Sie Ihren starren und alles durchdringenden Blick woanders hinschweifen – und zwar dort, wo er auch gebraucht wird.

Die Farbwechselfähigkeit des Chamäleons weist Sie auf den Ausdruck Ihrer Gefühle hin, denn jede Farbe symbolisiert ein bestimmtes Gefühl. Schauen Sie sich selbst an und erkennen Sie die Farben, die Sie äußerlich tragen und innerlich mögen (und die Sie umgeben) – diese geben Ihnen Aufschluss über Ihre Gefühlswelt. Das Chamäleon ist aber auch ein geschickter Jäger und Kletterer, dessen schnellen und klebrigen klebrigen Zunge so leicht niemand entkommt und das sich mit seinen Füßen auch auf ein noch so schmalen Ast festhalten kann. Symbolisch gesehen, sagt Ihnen das Krafttier Chamäleon als Kletterer, dass Sie lernen müssen, auf schmalem Grat zu wandern und dabei das Gleichgewicht zu halten. Als Jäger zeigt es Ihnen, wie Sie sich Dinge einverleiben oder aneigenen können, Wünsche manifestieren und nur die Energien zu sich heranholen, die Ihnen auch gut bekommen. Bei all der beachtenswerten Anpassungsfähigkeit des Verwandlungskünstlers, sollten Sie acht geben, dass diese nicht Überhand nimmt, denn das könnte dazu führen, dass Sie sich am Ende selbst verlieren. Versuchen Sie nicht Jemand Anderes zu sein und eignen Sie sich nicht fremdes Verhalten an, nur um irgendwo hineinzupassen, wenn dieses Verhalten nicht auch irgendwo Ihr wahres Ich widerspiegelt. Übernehmen Sie nicht einfach Bemerkungen von anderen über sich selbst oder andere ohne diese geprüft zu haben. Die Langsamkeit des Chamäleons lädt Sie dazu ein, etwas vom Gas zu gehen und es in Ihrem leben etwas ruhiger angehen zu lassen – jedoch ohne zeit- und ziellos durch die Gegend zu trödeln. Vertrauen Sie sich dem Krafttier Chamäleon an, denn es wird Ihnen schon das richtige Verhältnis von langsam und schnell zeigen. Sie müssen nur vertrauen, beobachten und ausprobieren.

Traumdeutung

Erscheint Ihnen im Traum ein Chamäleon, so ist dies meist eine Warnung dafür, dass Sie dabei sind sich selbst zu verlieren und Ihr wahres ich zu leugnen, nur weil Sie es anderen recht machen oder niemanden enttäuschen wollen. Auf lange Zeit geht dies nicht gut und deshalb sollten Sie sich eine andere Apassungs- und/oder Überlebensstrategie für Ihre aktuelle Lebensphase aussuchen. Ein Chamäleon im Traum kann aber auch Freunde hinweisen, die Ihnen nicht wirklich treu in Zeiten der Not zur Seite stehen. Sie sollten sich weniger auf solche Freunde, als vielmehr auf sich selbst verlassen, dass Sie Krisen auch alleine meistern werden – allein weil Sie eine besondere Anpassungsfähigkeit besitzen.

Sonstiges

Nichts bekannt.